weather-image
23°

SBC II gerät ins Hintertreffen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
In dieser Szene kann zwar der Traunsteiner Maximilian Fenninger (links) den Bischofswieser Sebastian Vorberg bremsen, doch letztlich unterlag der SBC II klar mit 1:4. (Foto: Weitz)

Mit einer 1:4-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten FC Bischofswiesen hat sich für den SB Chiemgau Traunstein II die Lage im Abstiegskampf der Fußball-Kreisklasse IV verschärft. Entsprechend enttäuscht war auch SBC-Trainer Gerald Straßhofer: »Wir waren viel zu gehemmt und haben diesmal auch keine Zweikampfstärke gezeigt. Wenn wir so weiterspielen, wird das nichts mit dem Klassenerhalt«, mahnt er.


Dabei hätten seine Schützlinge noch gar nicht so schlecht begonnen, doch nach dem 0:1 durch Mario Rechtenbach (24.) ließen sie sich völlig aus der Bahn bringen. »Bei diesem Tor hatten wir zuvor ein Abstimmungsproblem, danach sind wir nicht mehr in die Gänge gekommen.« Zwar habe es trotz des 0:2 durch Sebastian Vorberg (31.) noch ein leichtes Aufbäumen seiner Schützlinge gegeben, »aber wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht.«

Anzeige

Als kurz nach dem Seitenwechsel Fabian Motz auf 0:3 (48.) gestellt hatte, war die Partie endgültig gelaufen. Sebastian Koller erhöhte sogar noch zum 0:4 (63.), ehe Christian Wimmer in der Schlussminute noch den Ehrentreffer des SBC II erzielte.

Trotz aller Enttäuschung. Straßhofer freut sich bereits auf die Partie am Ostermontag (15 Uhr) beim SV Kirchanschöring II. »Das wird ein Höhepunkt-Spiel«, sagt er und betont: »Aber da ist eine ganz andere Leistung nötig.« Und vielleicht gelingt es ja dann, sogar noch für den Klassenerhalt etwas zu holen. who