weather-image
15°

SBC II bezwingt Spitzenreiter Surheim

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er brachte seine Mannschaft mit 1:0 nach vorn: Traunsteins Markus Wendlinger (am Ball), hier gegen Franz Rehrl. (Foto: Wirth)

Eine völlig verdiente 0:3-Niederlage musste der Tabellenführer der Fußball-Kreisklasse V, der BSC Surheim, beim SB Chiemgau Traunstein II einstecken. Gegen eine großartig aufspielende Landesliga-Reserve hatten die Surheimer nichts entgegenzusetzen.


Von Beginn an setzten die Chiemgauer Akzente, indem sie mit einem technisch guten Fußball und sehr körperbetont, aber nicht unfair, diese Begegnung angingen. Der BSC spielte allerdings – ohne die Leistung der Traunsteiner schmälern zu wollen – nicht in gewohnter Form und hatte während der gesamten 90 Minuten kaum Torchancen.

Anzeige

Hätte allerdings Michi Eglseder in den Anfangsminuten sein Visier besser eingestellt, so hätten die Gäste aus Surheim durchaus in Führung gehen können. Doch im weiteren Spielverlauf drängte der SBC II die BSC-Elf enorm in die eigene Hälfte und es kam, wie es kommen musste: Ein Freistoß von Markus Wendlinger ging an Freund und Feind vorbei und zappelte zur 1:0-Führung im Netz (20. Minute).

Nach einer halben Stunde wiederum einer der gefährlichen Freistöße der Gastgeber, der aber den Innenpfosten touchierte und wieder ins Feld zurücksprang – Riesenglück für den Gast aus Surheim. Der BSC fing sich nun ein wenig und hatte wiederum durch Michi Eglseder die Chance auf den Ausgleich – knapp vorbei. Im Gegenzug machte es die Heimmannschaft besser, denn nach einer Flanke stieg Maximillian Fenninger am höchsten und köpfte unbedrängt zum 2:0 ein (43.).

Als kurz nach der Pause Christian Wimmer auf 3:0 erhöhte (51.), ahnte man Schlimmes beim BSC-Anhang, denn es lief nicht viel zusammen. Schadensbegrenzung war nun die Devise und dies klappte, auch wenn der SBC noch die eine oder andere Möglichkeit vorfand, um zu erhöhen.

Der SB Chiemgau Traunstein II hat nun den Klassenerhalt praktisch sicher. Surheim hat immer noch die besten Titelchancen, da Verfolger SC Inzell beim FC Bischofswiesen mit 0:1 verlor. fb