weather-image
29°

SBC holt Verstärkung für die Offensive

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Der sportliche Leiter des SB Chiemgau Traunstein, Uli Habl (rechts) begrüßte Winter-Neuzugang Leonardo Karaula. Der 20-Jährige soll die Offensive verstärken. (Foto: SBC)

Der SB Chiemgau Traunstein startet am Montagabend, 27. Januar, in die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde in der Fußball-Landesliga Südost. Die Zielsetzung dafür ist klar: Der Tabellenfünfte will dabei den Grundstein für eine ähnlich erfolgreiche Runde wie im Herbst legen und in den restlichen dreizehn Partien so schnell wie möglich die letzten Restzweifel in Sachen Klassenerhalt beseitigen.


SBC-Trainer Rainer Elfinger wird dabei auch auf einen Neuzugang bauen können: Der SB Chiemgau hat nämlich Leonardo Karaula verpflichtet. Der 20-jährige Karaula spielte von der C- bis zur A-Jugend beim TSV 1860 Rosenheim, danach war er für den SV Wörgl in Österreich aktiv und im vergangenen Jahr jagte er beim SB DJK Rosenheim dem runden Leder hinterher. Er kam übrigens im Herbst auch im Punktspiel gegen den SBC zum Einsatz, wurde die letzten Minuten eingewechselt und schoss beim 6:2-Erfolg der Rosenheimer ein Tor.

Anzeige

»Haben jetzt eine zusätzliche Alternative«

»Wir freuen uns über einen jungen und talentierten Spieler«, sagte Pressesprecher Peter Mallmann. Auch Rainer Elfinger ist von seinem neuen Stürmer angetan. »Er hat einen enorm starken Abschluss«, hob der SBC-Trainer hervor, der Karaula dreimal im Probetraining ausgiebig beobachten konnte. »Wir haben jetzt vorn eine zusätzliche Alternative und das ist nicht schlecht«, ergänzte der Coach.

Auch weil ein anderer Stürmer den SB Chiemgau in der Winterpause verlassen hat: Yannick Beyouma Beyouma, der im vergangenen halben Jahr in der Landesliga Südost zu vier Einsätzen kam und in der U 23 des Vereins in der Kreisklasse 4 sieben Mal spielte und dabei sechs Tore schoss, hat sich ab sofort dem Bezirksligisten TSV Teisendorf angeschlossen.

Der SB Chiemgau hat auch eine Reihe von Testspielen in der Vorbereitung vereinbart. Los geht es gleich mit einem echten Kracher. Zu Gast ist am Freitag, 31. Januar, 19 Uhr der Regionalligist SV Wacker Burghausen. »Dieser Gegner kommt eigentlich zu früh für uns«, sagte Rainer Elfinger. »Aber das ist egal, Hauptsache wir können in der Vorbereitung auch mal gegen einen Regionalligisten spielen«, ergänzte der Coach. Den Test gab es Anfang September vergangenen Jahres übrigens schon einmal. Damals siegte der Landesligist überraschend mit 1:0 durch ein Tor von Julian Galler. »Damals habe ich dieses Testspiel praktisch direkt vereinbart«, erklärte Rainer Elfinger.

Weiter geht es dann am Freitag, 7. Februar, 19 Uhr gegen den Kreisligisten TSV Waging. Gleich am Sonntag, 9. Februar, geht es um 13 Uhr gegen den Ligarivalen VfB Hallbergmoos. Beide Punktspiele gegen diesen Gegner sind ja bereits gespielt worden. In der Hinrunde gab's eine 0:4-Niederlage der Traunsteiner beim Tabellenvierten der Landesliga Südost. Auch das Rückspiel verlor der SBC – diesmal hieß es am Ende 1:2.

Generalprobe gegen den UFC Ostermiething

Bezirksligist TSV Teisendorf ist dann am Samstag, 15. Februar, um 14 Uhr zu Gast in Traunstein. Gegen einen weiteren Bezirksligisten spielt die SBC-Crew am Freitag, 21. Februar, um 19.30 Uhr, wenn der SV Reichertsheim sich in der Großen Kreisstadt vorstellt. Die Generalprobe vor dem Start in die Frühjahrsrunde ist dann für Sonntag, 1. März, 14Uhr, angesetzt: Dann geht es gegen den österreichischen Vertreter UFC Ostermiething, der von Robert Berg trainiert wird.

Erstmals um Punkte spielt der SB Chiemgau in diesem Jahr wieder am Sonntag, 8. März, um 15 Uhr beim SV Erlbach. Das ausgefallene Punktspiel der Traunsteiner gegen den ASV Dachau ist mittlerweile ebenfalls neu angesetzt. Die Partie wird am Ostermontag, 13. April, um 14 Uhr in Traunstein nachgeholt. SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein