weather-image
20°

SB Chiemgau Traunstein siegt und gibt ersten Neuzugang bekannt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Er sorgte mit dem Tor zum 4:1 für den Schlusspunkt: Waldemar Daniel. (Foto: Weitz)

Aus den letzten vier Spielen in der Fußball-Landesliga Südost hat der SB Chiemgau Traunstein sieben Punkte geholt. Durch den jüngsten 4:1-Erfolg im Nachholspiel gegen den TSV Neuried kann die Elf von Yunus Karayün nun einigermaßen beruhigt in die Winterpause gehen.


Zwar muss der Absteiger erneut in der gefährdeten Zone überwintern, doch der Tabellenfünfzehnte hat lediglich einen Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. »Wir werden uns optimal vorbereiten und dann eine erfolgreiche Frühjahrsrunde spielen«, versprach SBC-Spielertrainer Yunus Karayün den Fans. Er nahm diesmal zwar wieder auf der Bank Platz, doch er verzichtete wegen seiner Verletzung erneut auf einen Einsatz.

Anzeige

Neuzugang kommt vom SV Erlbach

Dass das Jahr 2019 aus sportlicher Sicht für den SBC wieder besser wird, dazu will Tobias Sandner seinen Teil beitragen. Die Verpflichtung des Innenverteidigers gab der Traunsteiner Abteilungsleiter Rainer Hörgl nach dem letzten Spiel des Jahres bekannt. Sandner trug bisher das Trikot des Ligarivalen SV Erlbach und brachte es in dieser Saison bislang auf fünf Einsätze. Der 21-Jährige hatte in der Saison 2017/2018 auch schon 19 Bayernliga-Partien für den SV Kirchanschöring absolviert und war zuvor beim SV Kay in der Kreisliga aktiv gewesen. »Sandner hat bei uns für eineinhalb Jahre unterschrieben«, sagte Hörgl über die Vertragslaufzeit.

Der Abteilungsleiter zeigte sich nach der Partie gegen Neuried erleichtert. »Wir haben diese Pflichtaufgabe erfüllt.« Allerdings sei es das erwartet schwere Spiel gewesen. Denn Neuried reiste mit Wut im Bauch an, die Absage der Begegnung Ende Oktober passte dem Schlusslicht nämlich überhaupt nicht. Dementsprechend motiviert traten die Gäste an und schenkten den Traunsteinern auf dem Kunstrasenplatz vor 200 Zuschauern nichts.

»In der ersten Halbzeit hat man bei uns schon eine Nervosität ausgemacht«, gab Hörgl zu. Auch Karayün fand, »dass wir es in den ersten 45 Minuten phasenweise schleifen haben lassen.« Generell sei es ein behäbiges Spiel gewesen, ergänzte er. In der 38. Minute gingen die Traunsteiner durch Felix Maaßen, der nach seiner Verletzung erstmals wieder in der Startaufstellung stand, in Führung. Doch die Freude darüber währte nur kurz, denn schon fünf Minuten später glich Marlon Feike für den Gast aus.

»Da haben wir uns viel besser präsentiert«

In der zweiten Halbzeit legte der SBC eine Schippe drauf. »Da haben wir uns dann viel besser präsentiert«, freute sich Karayün. »Wir haben uns die Chancen schön herausgespielt, sind defensiv gut gestanden und haben am Ende verdient gewonnen«, fasste er zusammen. »Yunus hat mit seiner Halbzeit-Ansprache die Mannschaft wachgerüttelt«, ergänzte Hörgl. »Er hat mehr Aggressivität, mehr Laufbereitschaft gefordert. Die Mannschaft hat das umgesetzt und letztlich war das Spiel dann eine klare Angelegenheit für uns.« Das sei der positive Abschluss gewesen, den man gebraucht habe, fügte Hörgl hinzu.

Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 57. Minute, dann erlöste Ethan Monaghan mit dem 2:1 die Gastgeber. Vier Minuten später legte Stefan Mauerkirchner den dritten Treffer für die Heimelf nach und die Partie war damit praktisch entschieden. Den Schlusspunkt unter die Begegnung setzte in der 89. Minute Waldemar Daniel.

»Die Stimmung bei uns ist jetzt gelöst«, freute sich Yunus Karayün. »Das war schon eine enorme Leistung. Denn Schlusslicht hin oder her, diese Partie mussten wir auch erstmal gewinnen.« Karayün und seine Mannschaft freuen sich jetzt erst einmal auf die Winterpause. Der Traunsteiner Spielertrainer blickte aber auch schon voraus und hatte ein paar Wünsche für die Frühjahrsrunde. »Wir wollen dann viel Spaß haben und vor allem wollen wir dann endlich mal verletzungsfrei bleiben.«

SB Chiemgau Traunstein: Tanzer, Hrdlicka, Opara, Seban (36. Monaghan), Köberich, Kraus, Matz, Daniel, Mayer, Maaßen (82. Berger), Mauerkirchner.

TSV Neuried: Grabmeier, Hessenberger, Greger, Gleich (66. Reid), Gühl (66. Rosenthal), Einloft (86. Eggerer), Kuko, Maier, Gegenbauer, Feike, Danquah.

Tore: 1:0 Maaßen (38.), 1:1 Feike (43.), 2:1 Monaghan (57.), 3:1 Mauerkirchner (61.), 4:1 Daniel (89.).

Zuschauer: 200.

Schiedsrichter: Martin Schramm (DJK Holzfreyung). SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein