weather-image
15°

SB Chiemgau startet Mission Klassenerhalt

2.5
2.5
SBC-Trainer Yunus Karayün
Bildtext einblenden
SBC-Spielertrainer Yunus Karayün (Foto: Weitz)

Die Landesliga-Fußballer des SB Chiemgau Traunstein starten am Montag in die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde. Spielertrainer Yunus Karayün hat dabei ganz klar ein Ziel vor Augen – und das heißt direkter Klassenerhalt! »Dafür müssen wir vor allem fit sein und natürlich gut aus den Startlöchern kommen«, sagt Karayün. Das erste Pflichtspiel in diesem Jahr bestreitet der Tabellenfünfzehnte am Samstag, 2. März, um 15 Uhr gegen den TSV Kastl.


Davor sind aber noch jede Menge Einheiten – Karayün lässt viermal die Woche trainieren – und Testspiele angesetzt. Allerdings, so der Coach weiter, könnte der Trainingsbetrieb in den ersten Wochen angesichts des vielen Schnees in Traunstein etwas schwierig werden. »Aber wir werden sicherlich Alternativen finden, wenn es sein muss«, kündigte er an.

Anzeige

Ihm zur Seite stehen ab sofort gleich zwei Co-Trainer. Zusätzlich zu Peter Martin, der sich unter anderem auch wieder um die Torhüter kümmern wird, ist jetzt auch Özgür Kart mit an Bord. Den Ex-Profi wollte Karayün »unbedingt dazu haben«. Von Kart, der zuletzt noch beim SV Kirchanschöring in der Bayernliga Süd kickte, erhofft sich Karayün wichtige Impulse für die doch noch sehr junge SBC-Mannschaft. »Er ist ein erfahrener Spieler und auch eine Persönlichkeit«, betonte der Spielertrainer. »Ich hoffe, dass er unsere Spieler ein Stück weiterbringen kann.« Vor allem soll Ex-Profi Kart den SBC-Akteuren auch dabei helfen, leistungsorientierter zu denken.

Im Kader hat sich ebenfalls etwas getan. Moritz Seban hat den Verein nicht ganz freiwillig in der Winterpause nach nur einem halben Jahr wieder verlassen. Neu dabei sind Stürmer Goran Divkovic (SV Schonstett) und Abwehrspieler Tobias Sandner (SV Erlbach). Von den beiden Neuzugängen erhofft sich Yunus Karayün, »dass sie uns ein stückweit stabiler machen und die Qualität im Kader weiter erhöhen«.

Die Verpflichtungen wickelte noch Rainer Hörgl ab, der Anfang des Jahres seine Ämter als Abteilungsleiter und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums mit sofortiger Wirkung und auf Druck hin niedergelegt hatte (wir berichteten). »Es ist nie erfreulich, wenn einer gehen muss. Aber so ist das im Fußball eben«, sagte Karayün dazu und ergänzte: »Ich möchte mich bei Rainer aber auch ausdrücklich bedanken und wünsche ihm alles Gute.«

Jetzt gilt die volle Konzentration aber ab sofort der Mission Klassenerhalt, damit der Absteiger nicht auch noch in die Bezirksliga durchgereicht wird. Nach den ersten Trainingstagen steht übrigens gleich das erste Testspiel auf dem Programm – und zwar spielt der SBC am Samstag, 26. Januar, um 14 Uhr in Kufstein.

Danach stehen bis zum ersten Pflichtspiel ausnahmslos Heimspiele auf dem eigenen Kunstrasenplatz an. Los geht es am  Freitag, 1. Februar, 19.30 Uhr, mit der Partie gegen den Bayernligisten TuS Holzkirchen. Dann geht's dreimal in Folge gegen Bezirksligisten – und zwar am 9. Februar, 14 Uhr, gegen den ESV Freilassing, am Samstag, 16. Februar, 14 Uhr, gegen den SV Saaldorf und am Samstag, 23. Februar, 14 Uhr, gegen den TSV Bad Endorf.

Die fünf Testspiele hat Yunus Karayün übrigens ganz bewusst vereinbart. Der Spielertrainer möchte, »dass sich alle Spieler zeigen können«. Und er ergänzt: »Der Konkurrenzkampf im Kader ist bei uns jetzt ein wenig größer geworden.« Auch das soll helfen, dass die Mission Klassenerhalt so schnell wie möglich von Erfolg gekrönt ist ... SB