weather-image
29°

SB Chiemgau II holt in Anger einen Punkt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Michael Reis (links) hat mit dem SB Chiemgau Traunstein II beim Tabellenführer SC Anger mit Marius Mittermeier einen Punkt geholt. (Foto: Wirth)

Der SB Chiemgau Traunstein II hat mit einem 2:2 beim Spitzenreiter der Fußball-Kreisklasse 4, dem SC Anger, einen Punkt geholt. Heute, Dienstag, empfängt die Mannschaft um 19 Uhr den SV Ruhpolding zum Nachholspiel.


Die DJK Otting ist als Tabellenzweiter durch einen 3:1-Erfolg beim FC Bischofswiesen nun bis auf einen Punkt an den Tabellenführer herangerückt. Der SV Linde Tacherting ist durch einen 1:0-Sieg gegen den SC Vachendorf als Dritter bis auf zwei Punkte an Anger herangerückt.

Anzeige

Das spannendste Duell des Spieltags haben sich der TSV Tittmoning und der SV Oberteisendorf geliefert: Tittmoning hat dabei einen 2:3-Rückstand zur Pause noch in einen 7:5-Erfolg gedreht. Albert Busmann traf vierfach für die Gastgeber. In der zweiten Halbzeit gelangen den Tittmoningern in elf Minuten vier Tore. Doch nach dem 3:6-Rückstand kam Oberteisendorf noch mal auf 5:6 heran.

SC Anger - SBC Traunstein II 2:2

Der SB Chiemgau Traunstein II hat sich beim Tabellenführer einen Punkt gesichert. Dabei sah es zunächst nach einem Sieg für die Gastgeber aus: »In der ersten Halbzeit ist unser Plan hinten und vorne nicht aufgegangen«, gibt Traunsteins Trainer Michael Wirth zu. Er sei »sehr unglücklich mit der Leistung der Mannschaft« gewesen. Die leistete sich zudem zwei »ziemlich blöde Foulspiele« – und Anger erhielt gleich zwei Strafstöße in der Anfangsphase. Doch während Traunsteins Torwart Dominik Schiege den ersten noch hielt, verwandelte Christian Höglauer in der 30. Minute zum 1:0. Nach einem Ballverlust Angers konterte Traunstein in der 45. Minute und Kurt Weixler traf zum 1:1-Ausgleich. »Der Druck auf den Gegner war dann nicht mehr ganz so groß«, sagt Michael Wirth. »Wir waren sicher nicht spielbestimmend.« Stattdessen setzten die Gäste auf Konter, der Erfolg blieb allerdings aus. »Wir haben viele Angriffe gut begonnen, waren aber nicht konsequent genug«, weiß Michael Wirth. Zumindest sei sein Plan – nicht mit einem Rückstand in die Pause und nicht als Verlierer vom Platz zu gehen – am Ende aufgegangen. In der zweiten Hälfte ging Traunstein sogar durch einen Treffer von Mark Ziemann (56. Minute) in Führung, bevor Michael Mayer für den Spitzenreiter wieder ausglich (70.).

»Die Abgänge haben uns dann komplett aus dem Konzept gebracht«, sagt Michael Wirth mit Blick auf die Schlussphase und einige für ihn nicht immer nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidungen. Da sah zunächst Traunsteins Nachwuchsspieler Patrick Dressl Rot (79.), nur eine Minute später musste Angers Georg Kuglstatter mit Gelb-Rot vom Platz. Kurz vor Ende sah auch noch Kurt Weixler Gelb-Rot (88.), in der Nachspielzeit schickte der Schiedsrichter noch Angers Michael Noppinger mit Gelb-Rot vom Feld (90.+1).

Mit dem Erfolg beim Tabellenführer im Rücken empfängt der SB Chiemgau Traunstein II heute, Dienstag, um 19 Uhr das Schlusslicht SV Ruhpolding, vor dem Michael Wirth dennoch warnt: »Der Erste und der Letzte nehmen sich in dieser ausgeglichenen Liga nicht viel.« Er schätze Ruhpolding deutlich stärker ein, als der Tabellenplatz vermuten lässt. »Das wird sicher ein knallhartes und spannendes Spiel.« Wetterbedingt wird das Duell wohl auf dem Traunsteiner Kunstrasen ausgetragen. jom

SV Laufen - SV Ruhpolding 2:2

Die Gastgeber setzten den SV Ruhpolding von Beginn an sehr unter Druck. Bereits in der 1. Spielminute tauchte Laufens Mittelstürmer Helmuth Putzhammer nach Abstimmungsproblemen in der SVR-Hintermannschaft gefährlich vor dem Gästetor auf. Laufens Tobias Prantler verfehlte kurz darauf nach einem Konter über die rechte Angriffsseite das Tor nur knapp. In der 14. Spielminute verloren die Ruhpoldinger den Ball im Spielaufbau, wodurch Helmuth Putzhammer mit viel Freiraum angespielt wurde und ohne Probleme zur 1:0-Führung traf. In der 20. Minute bescherte ein katastrophaler Fehlpass in der Defensive Helmuth Putzhammer seinen Doppelpack zum 2:0.

In der Folge erholten sich die Ruhpoldinger von dem Doppelschlag und übernahmen zunehmend das Regiment in diesem Spiel. In der 34. Minute hatten die Gäste ihre beste Möglichkeit im ersten Spielabschnitt, als Stefan Brügmann völlig frei vor Torhüter Alexander Kalb auftauchte, aber am starken Schlussmann der Hausherren scheiterte.

Nach Wiederanpfiff eröffneten die Gäste einen Sturmlauf. Der eingewechselte Thomas Hipf brachte über die rechte Angriffsseite sehr viel Schwung in die Partie. In der 48. und in der 49. Spielminute hatten Stefan Brügmann und Burak Aydin jeweils gute Schussmöglichkeiten, doch beide verfehlten knapp das Tor. Besser machte es Thomas Hipf in der 55. Spielminute, als er eine Flanke von der linken Seite am langen Pfosten per Kopf zum 2:1-Anschlusstreffer verwertete.

In der 63. Spielminute nutzte auch Mittelstürmer Stefan Brügmann eine seiner zahlreichen Chancen. Michael Wagenbauer setzte Brügmann mit einem weiten Ball in Szene und der Angreifer glich zum 2:2 aus. Die Ruhpoldinger wollten aber mehr als das Unentschieden.

Vom SV Laufen kam im zweiten Spielabschnitt nichts mehr, so entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. in der 70. Minute brachte Thomas Hipf erneut Stefan Brügmann in Szene, doch sein Volleyschuss ging knapp über die Querlatte. In der 74. Spielminute versuchte es der eingewechselte Daniel Schachner, doch seinen Schuss aus 20 Metern parierte SVL-Torhüter Kalb stark.

In den letzten zehn Minuten war der SV Ruhpolding sogar in Überzahl, denn der Laufener Helmuth Putzhammer sah die Gelb-Rote Karte. Dies änderte allerdings nichts mehr am Ausgang der Partie. So blieb es letztlich beim 2:2-Unentschieden. TP

FC Bischofswiesen - DJK Otting 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Sebastian Vorberg (2./Elfmeter), 1:1 Thomas Maier (17.), 1:2 Manuel Gabler (58.), 1:3 Theo Lackenbauer (74.).

SV Linde Tacherting - SC Vachendorf 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Luca Redwitz (42.).

TSV Fridolfing - TSV Heiligkreuz 0:4 (0:2). Tore: 0:1 Jonas Sinzinger (23.), 0:2 Fabian Gabriel (40.), 0:3 Andre Anton (62.), Fabian Gabriel (73.).

TSV Tittmoning - SV Oberteisendorf 7:5 (2:3). Tore: 1:0 Diaa Mhasen (7.), 1:1 Maximilian Öggl (13.), 1:2 Christian Spiegelsberger (17.), 2:2 Albert Buxmann (27.), 35. Julian Greim (35.), 3:3 Albert Buxmann (48.), 4:3 Diaa Mhasen (49.), 5:3 Albert Buxmann (55.), 6:3 Christian Ciofica (59.), 6:4 Robin Mayer (76.), 6:5 Peter Enzinger (79.), 7:5 Albert Buxmann (90.+4).

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein