weather-image
21°

SB Chiemgau holt in Bogen einen Zähler

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der SB Chiemgau Traunstein um Spielertrainer Yunus Karayün hatte in Bogen zwar kaum Chancen, holte aber immerhin einen Punkt. (Foto: Butzhammer)

Der SB Chiemgau Traunstein hat in seinem Auswärtsspiel beim TSV Bogen in der Fußball-Landesliga Südost mit einem torlosen Unentschieden einen Punkt geholt. »Gegen eine kampfstarke Mannschaft war nicht mehr drin«, sagt Traunsteins Spielertrainer Yunus Karayün. »Das war ein schlechtes Landesliga-Spiel, das beide Mannschaften eher zerstört als gestaltet haben.«


Die Partie war von vielen langen Bällen und taktischen Fouls geprägt. So waren gute Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Während es Traunsteins Yunus Karayün und Philipp Matz erfolglos mit Fernschüssen probierten, verfehlte Goran Divkovic mit dem Kopf das Tor. »Richtig zwingende Chancen waren das aber nicht«, gibt Yunus Karayün zu. Die Gastgeber hatten zwar einige Standardsituationen, waren dabei aber kaum gefährlicher.

Anzeige

So waren sich am Ende beide Trainer einig, dass das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis war, auch wenn Yunus Karayün weiß: »Ein Punkt ist in unserer Situation natürlich zu wenig, wenn man sich die anderen Ergebnisse anschaut.« Schließlich haben die direkten Konkurrenten auf den Nichtabstiegsplätzen ebenfalls gepunktet: Der TuS Pfarrkirchen hat sein Freitagabendspiel beim bisherigen Tabellenzweiten SE Freising überraschend mit 1:0 gewonnen und damit den Abstand zum SB Chiemgau auf sechs Punkte vergrößert. Pfarrkirchen hat mit dem Auswärtserfolg auch den Sportbund DJK Rosenheim in der Tabelle überholt – die Rosenheimer belegen nun vor dem SBC Traunstein den 14. Rang und damit den ersten Nichtabstiegsplatz. Durch das 1:1 gegen den ASV Dachau hat Rosenheim aber weiterhin vier Zähler Vorsprung vor Traunstein. Zudem ist der FC Moosinning nach einem klaren 4:0-Erfolg im Kellerduell mit dem ASCK Simbach bis auf einen Punkt an den SB Chiemgau Traunstein herangerückt.

»Wir müssen jetzt damit leben und uns auf das nächste Spiel konzentrieren«, sagt Yunus Karayün. Das steht für den SB Chiemgau Traunstein bereits am Mittwoch mit dem Nachholspiel gegen FC Deisenhofen an, der mit einem deutlichen 6:1-Sieg beim TSV Kastl am Wochenende Freising vom 2. Tabellenplatz verdrängt hat.

Ob der SBC Traunstein also davon profitieren kann, dass er noch ein Spiel weniger absolviert hat als seine direkten Konkurrenten, wird sich erst am Mittwoch zeigen. Trotzdem ist Yunus Karayün nach dem Unentschieden in Bogen aber nicht ganz enttäuscht: »Wir können auch Positives mitnehmen: Wir haben auswärts einen Punkt geholt, den wir uns erarbeitet und verdient haben – und wir haben wieder zu Null gespielt. Wer weiß, wofür der Punkt am Ende gut ist.«

TSV Bogen: Lukas Krbecek, Tomas Krbecek, Menacher (84. Hentschel), Zeba, Käufl, Gruber, Sabadus, Sidibe, Gayring, Warminski, Fuchs.

SB Chiemgau Traunstein: Richter, Hrdlicka, Greaves (81. Maaßen), Sandner, Karayün, Opara (75. Galanek), Köberich, Kraus, Matz, Divkovic, Mayer.

Schiedsrichter: Florian Islinger (Regensburg).

Zuschauer: 75 jom