weather-image
21°

Saaldorfs Fußballdamen möchten nachlegen

0.0
0.0

Endlich geschafft: Die Fußballdamen des SV Saaldorf haben im sechsten Versuch in der Landesliga Süd beim SV Donaualtheim (0:1) den ersten Saisonsieg eingefahren. Jetzt möchte die Truppe von Frank Jost, die nun auf Platz 8 steht, gleich nachlegen und reist am Samstag um 16 Uhr zum Tabellenzweiten SV Thenried. »Der Aufsteiger zeigt sich mit bisher 23 geschossenen Toren sehr offensivstark«, sagt Saaldorfs Sprecherin Kathrin Zellner, »dennoch wollen wir die nächsten drei Punkte einfahren.«


Im vierten Spiel hat es auch den SV Waldhausen in der Bezirksliga Gruppe I erwischt. Die Truppe von Stefan Heindl verlor gegen die BSG Taufkirchen mit 3:4. Waldhausen bleibt dennoch Tabellenführer vor dem VfL Waldkraiburg und dem TSV Grafing, die beiden sieben Punkte auf dem Konto haben. Jetzt steht Waldhausen ein echter Kracher bevor: Denn der Spitzenreiter muss am Sonntag um 15 Uhr nach Grafing. Ob da die Verteidigung des Spitzenplatzes gelingt? Die DJK Otting hat bisher eine ausgeglichene Bilanz. Der Absteiger feierte zwei Siege, kassierte aber auch schon zwei Niederlagen. Der Tabellenvierte möchte nun sein Punktekonto aufbessern und hofft am Sonntag um 17 Uhr bei den Sportfreunden Gmund-Dürnbach, die punktgleich mit Otting sind, voll zu punkten.

Anzeige

Das Spitzenspiel der Kreisliga Gruppe III bei der DJK Traunstein ging mit 3:0 klar an den TSV Chieming. »Mit der Leistung war ich zufrieden«, sagt Traunsteins Trainer Bernhard Schneider dennoch. »Wobei man neidlos anerkennen muss, dass Chieming gedanklich schneller war und körperlich sehr robust aufgetreten ist.« Chieming gewann alle bisherigen vier Spiele und hat ein Torverhältnis von 23:1. »In dieser Form darf man schon zum Aufstieg gratulieren«, meinte Schneider, »denn ich sehe keine Mannschaft, die da noch ernsthaft eingreifen kann.« Traunstein ist nun am Sonntag um 17 Uhr bei der SG Rohrdorf/Raubling zu Gast. »Wir versuchen, dass wir in Rohrdorf trotz einiger Verletzter wieder eine gute Leistung abliefern«, sagte Schneider. »Wir möchten natürlich, einen Punkt holen oder vielleicht schaut ja sogar noch mehr heraus.«

Die Stimmung in Chieming ist nach dem tollen Saisonstart bestens. »Die Damen zeigten in Traunstein eine starke Leistung«, stellte Chiemings Pressesprecher Otto Humm fest. In dieser Form ist der TSV auch am Sonntag um 14 Uhr bei der SG Obertaufkirchen/Grüntegernbach klarer Favorit.

Einen perfekten Saisonstart hat die DJK Nußdorf In der Kreisklasse Gruppe VII hingelegt: Die Truppe von Hans Purzeller ist nach vier Spielen ungeschlagen (drei Siege, ein Unentschieden) und führt die Tabelle mit zehn Punkten vor dem SC Inzell (vier Spiele/neun Punkte) und der SG Saaldorf II/Piding (drei Spiele/sechs Punkte) an. Nun steht den Nußdorferinnen ein Spitzenspiel ins Haus. Denn am Samstag um 17.30 Uhr ist die SG Saaldorf II/Piding zu Gast. »Wir möchten den ersten Platz verteidigen und die Siegesserie ausbauen«, sagt Nußdorfs Spielerin Monika Laposa. Zudem spielt in dieser Klasse noch der FC Hammerau - und zwar am Sonntag um 14 Uhr gegen den SC Vachendorf. Der TSV Altenmarkt tritt am Sonntag um 14.30 Uhr gegen die SG Neukirchen/Petting an.

Die erste Saisonniederlage hat die SG Fridolfing/Leobendorf in der Kreisklasse Gruppe IX kassiert: Durch das 0:2 beim TV 1868 Burghausen verlor die Spielgemeinschaft auch die Tabellenführung an den Gegner. Fridolfing/Leobendorf möchte jetzt am Samstag um 16.30 Uhr die Scharte wieder auswetzen. Doch der Gegner, der SV Waldhausen II, ist nicht zu unterschätzen und mischt in der Tabelle auf Platz 4 liegend ebenfalls ganz vorne mit, denn der Abstand zum neuen Spitzenreiter Burghausen beträgt lediglich zwei Punkte. Spannung ist daher garantiert. SB