weather-image
22°

Rückschlag für Grassau

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er blieb diesmal ohne Treffer: Grassaus Torjäger Sam Diokhane. (Foto: Butzhammer)

Der TSV Fridolfing bleibt in der Fußball-Kreisklasse IV weiter schärfster Verfolger von Tabellenführer TSV Tittmoning. Der Tabellenzweite gewann beim ASV Grassau vor 80 Zuschauern mit 5:0.


Dabei gelang den Gästen ein Blitzstart: Bereits nach sechs Minuten traf Christoph Zeif zur Fridolfinger 1:0-Führung. Die Fridolfinger Abwehr – bislang gab es in zehn Spielen erst sieben Gegentreffer – erwies sich auch beim ASV als weitgehend sattelfest, nicht einmal Grassaus Torjäger Sam Diokhane traf diesmal ins gegnerische Netz. Mit je einem Treffer kurz vor und einem kurz nach der Pause sorgten die Schützlinge von Bernhard Zeif dann für die Vorentscheidung.

Anzeige

Dominik Oswald gelang in der 42. Minute das 2:0 für den TSV, acht Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Josef Pallauf auf 3:0. Trainer Bernhard Zeif brachte dann kurz hintereinander Johann Dandl (59., für Michael Schauer) und Florian Heinz (61., für Johannes Wagner) ins Spiel – und die beide Eingewechselten sorgen schließlich für den 5:0-Endstand. Zunächst war Dandl zum 4:0 (65.) erfolgreich, dann stellte Florian Heinz auf 5:0 (75.).

Der ASV Grassau muss nun möglichst bald wieder einen Punktezuwachs verzeichnen, um nicht noch in Abstiegsgefahr zu geraten. Allerdings steht am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) das schwere Auswärtsspiel beim SC Vachendorf auf dem Programm, ehe eine Woche später das Nachholspiel beim punktgleichen SC Anger folgt. Der TSV Fridolfing ist am kommenden Samstag (15 Uhr) beim stark gefährdeten SV Laufen gefordert, steht also auch wieder vor einer heiklen Aufgabe. who