weather-image
26°

Roxanne Dufter überrascht ihren Trainer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Eisschnellläuferin Roxanne Dufter ist bereits in einer sehr guten Form. (Foto: Wukits)

Fast 300 Kufenflitzer aus ganz Europa haben in der Max-Aicher-Arena in Inzell an der »Internationalen Saisoneröffnung« teilgenommen. »Das war schon ganz schön anstrengend«, sagte Stadionchef Hubert Graf, der sich über sehr gute Zeiten auf dem gewohnt guten Inzeller Eis freute. Gefreut hat sich auch der Trainer der Inzeller Kadersportler, Danny Leger. »Meine Sportler sind zu diesem Zeitpunkt weiter, als ich gedacht habe.«


Vor allem Roxanne Dufter überraschte ihren Trainer mit einer bestechenden Form. Über 1000 und 3000 Meter wurde sie Erste, dazu kam ein zweiter Platz über 1500 Meter. Äußerst zufrieden war Leger mit Moritz Geisreiter. Der Langstreckenspezialist kommt nach seiner Zwangspause immer besser in Fahrt. Über 5000 Meter gewann er in 6:30,84 Minuten vor dem Berliner Jonas Pflug.

Anzeige

Gabi Hirschbichler sei in bewährter Manier in die Saison gestartet, meinte ihr Trainer. Über 500 und 1500 Meter kam sie auf den ersten Platz. Jeweils Zweite wurde sie über 1000 und 3000 Meter. »Auch meine Jungs muss ich loben«, meinte Leger und sprach die Leistungen von Hubert Hirschbichler und Joel Dufter an. Den ersten richtigen Härtetest für die Inzeller Kadersportler gibt es bereits Ende des Monats bei der Deutschen Meisterschaft in der Max-Aicher-Arena. – Die Ergebnisse aus Inzeller Sicht:

Damen, 500 Meter: 1. Gabi Hirschbichler 39:53 Sekunden; 4. Roxanne Dufter 40:34. – 1000 Meter: 1. Roxanne Dufter 1:18,68 Minuten; 2. Gabi Hirschbichler 1:18,71 Minuten. – 1500 Meter: 1. Gabi Hirschbichler 2:00,65 Minuten; 2. Roxanne Dufter 2:00,79. – 3000 Meter: 1. Roxanne Dufter 4:19,40 Minuten; 2. Gabi Hirschbichler 4:21,11.

Herren, 500 Meter: 1. Joel Dufter 36:50 Sekunden; 2. Hubert Hirschbichler 36:81. – 1000 Meter: 1. Hubert Hirschbichler 1:11,83 Minuten; 2. Joel Dufter 1:11,85. – 1500 Meter: 1. Moritz Geisreiter 1:50,58; 2. Hubert Hirschbichler 1:51,30. – 3000 Meter: 1. Joel Dufter 4:04,73; 2. Hubert Hirschbichler 4:07,66. – 5000 Meter: 1. Moritz Geisreiter 6:30,84. SHu