weather-image
11°

»Rote Bullen« zu Gast in Inzell

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Berliner Meistermacher Don Jackson bereitete seine neue Mannschaft in Inzell auf die kommende Saison vor. (Foto: Huber)

Mit einem 14-tägigen Training auf dem Inzeller Sommereis hat sich der vierfache österreichische Eishockeymeister EC Red Bull Salzburg auf die neue Spielzeit vorbereitet. Seit Anfang Juli ist Don Jackson der neue Trainer der »Bullen«. Der 56-jährige US-Amerikaner ist ein bekannter Mann, spielte früher als Verteidiger in der NHL und führte zuletzt als Trainer die Eisbären Berlin fünfmal zum DEL-Meistertitel.


»Das hier in Inzell ist ein schöner Platz, die Arena ist toll. Man hat mir gesagt, hier gibt es das beste Eis Europas - das kann ich nur bestätigen«, lobte Jackson die Bedingungen in der Max-Aicher-Arena. Dort verpasste er seinem Kader den notwendigen Schliff, schließlich ist man bei Red Bulls mit dem Ausscheiden im Playoff-Halbfinale in der vergangenen Saison nicht zufrieden. »Ziel ist Meister zu werden, dafür müssen wir jeden Tag hart arbeiten«, sagte Jackson. Für dieses Ziel zeigt der Berliner Meistermacher großen Einsatz. Immer wieder unterbricht er mit seiner Trillerpfeife die Trainingseinheiten und erklärt den Spielern genau, was er will. Manchmal bittet er die Akteure auch zum Einzelgespräch.

Anzeige

»Derzeit geht es darum, unser System zu entwickeln und einander kennen zu lernen«, sagt er. In der Sommerpause haben die Salzburger ihren Kader noch einmal aufgerüstet. So kam mit Michael Boivin ein 22-jähriger Verteidiger, der zuletzt vier Jahre am Colorado College spielte. »Er hat großes Talent und passt in das System«, befand Jackson.

Neu sind auch der 25-jährige Garett Roe, ein Angreifer aus den USA, und Rückkehrer Doug Lynch, der die Abwehr um Torhüter Bernd Brückler verstärken soll. Hinzu kam nun auch noch der Kanadier Evan Brophey für die Sturmreihen. Der 26-Jährige spielte in der vergangenen Spielzeit für die Portland Pirates in der AHL und erzielte dabei in 64 Spielen 8 Tore und 15 Vorlagen. Den ersten Härtetest bestreiten die »Bullen« bereits am 13. August in der «European Trophy« gegen Brno aus Tschechien. SHu.