weather-image
25°

Roman Schneider gewann Adventschießen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Schützenmeister Manfred Krempke mit dem Gewinner der Adventscheibe, Roman Schneider. (Foto: W. Huber)

Zum 31. Mal trug die SG Edelweiß Holzhausen das Adventschießen mit dem Zimmerstutzen aus. Als Sieger des Wettbewerbs ging Roman Schneider von der SG Haidforst hervor. Mit einem sehr guten 20,9-Teiler gewann Schneider die handgemalte Schützenscheibe.


Für die Adventscheibe stand jedem Schützen nur ein einziger Schuss zur Verfügung. Keiner der 113 angetretenen Schützen gelang es, das Blattl von Schneider zu unterbieten.

Anzeige

In der Ringwertung erzielte Jungschütze Matthias Haunerdinger von der SG Schützenblut Lampoding mit 96/95/93 Ringen ein Spitzenergebnis. Christian Wadislohner von der SG Schönram musste sich knapp mit 96/95/92 Ringen geschlagen geben. Bei den Senioren im freistehenden Anschlag ohne Hilfsmittel gewann Stefan Stutz von der FSG Teisendorf mit 93 Ringen. Heinz Kaiser von der SG Tell Freilassing dominierte die Klasse der Senioren, die mit Hilfe einer Auflage das Ziel ins Visier nahmen. Er erzielte 94 Ringe.

In der Glückswertung kam der Sieger der Punktscheibe ebenfalls von der SG Haidforst. Sepp Traublinger schoss einen hervorragenden 8,9-Teiler. Die Haidforster Schützen sind schon seit Jahren treue Besucher des Holzhauser Preisschießens und konnten heuer mit zwei Preisträgern einen verdienten Erfolg verbuchen.

Nachdem er 2010 die Adventscheibe gewonnen hatte, entschied Uwe Kueres von der SG Schafwaschen Rimsting diesmal die Hauptwertung für sich. Er erzielte einen 38,4-Teiler und verwies Fritz Eberherr vom ausrichtenden Verein auf den zweiten Platz (57,0). Für die besten fünf Mannschaften gab es wieder Pokale. Es wurden die jeweils vier besten Schützen eines Vereins gewertet. Mit 1098 Ringen gewann hier die SG Schützenblut Lampoding mit 16 Ringen Vorsprung auf die FSG Waging (1082 Ringe). Dritter wurde die FSG Teisendorf mit 1075 Ringen. whu