weather-image
12°

»Rock 'n' Roots« bricht Rekorde

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Moritz Weindl vom MSC Tittmoning-Kirchanschöring gewann die neue »Rookies-Wertung« beim Finale des Chiemgau-Cross-Cups in Lanzing.

Rekordverdächtige 260 Teilnehmer gingen bei der finalen Veranstaltung »Rock 'n' Roots« zum Chiemgau-Cross-Cup an den Start, das der MSC Tittmoning-Kirchanschöring in Lanzing bei Tittmoning ausgetragen hat – und boten prall gefüllte Fahrerfelder in den verschiedenen Klassen.


Am Vormittag gingen die drei Kinderklassen in 50 ccm, 65 ccm und 85 ccm auf der verkürzten Runde an den Start. Bei den kleinsten schaffte Niclas Kehrer zehn Runden und holte sich damit den Sieg vor Paul Ehrhardt und Andreas Hallweger. In der 65-ccm-Klasse holte Stephan Stockhammer den Sieg vor Christoph Freimoser und Michael Schwarz. In der größten Kinderklasse mit 85-ccm-Motorrädern setze sich Hannes Berreiter aus Kirchheim mit 17 Runden vor Thomas Hiebl und Jannik Maier durch.

Anzeige

Am Nachmittag standen die Erwachsenen-Klassen auf dem Zeitplan: In der Klasse II, in der Fahrer ab einem Alter von 45 Jahren ins Rennen gingen, setzte sich Uwe Rauppenstrauch aus Burghausen mit 13 Runden vor Christian von den Driesch und Markus Theobald durch. In der Hauptklasse, der Klasse I, wurde Robert Scharl aus Taufkirchen seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich nach drei Stunden den Sieg vor Matthias Saric und Alex Sedlmaier. In der Klasse III, der Damenklasse, gewann Anna Schmölzl mit zwölf Runden klar vor Christina Konrad und Nina Deitermann.

Neu war eine »Rookies-Wertung« für Neueinsteiger und die Aufsteiger aus der Jugend. In dieser Klasse behauptete sich Vereinsmitglied Moritz Weindl auf seiner Beta vor Bernhard Aschauer und Simon Kurz an der Spitze. fb