weather-image
28°

Robert Egner segelt am schnellsten

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Dicht gedrängt starteten die Boote bei der Feldwieser Langstrecke. Die Segler brauchten den richtigen »Riecher«, um vorne mitzufahren. (Foto: Niessen)

Es war eine hauchdünne Entscheidung bei der Feldwieser Langstrecke, dem fünften Lauf zur Chiemseemeisterschaft mit 75 gestarteten Booten und Yachten: Nach Yardstickwertung, also berechneter Zeit, war Georg Hangel vom SCCF auf einer Chiemseeplätte in 2:33:11 Stunden Erster vor dem Catsegler Robert Egner vom SR Simssee in 2:33:56 Stunden.


Auch dahinter waren die Abstände knapp: Dritter wurde Peter Wernsdörfer vom BSCF auf einer 20er-Rennjolle in 2:39:07 Stunden, Vierter Heinz Rösler vom BSCF auf einer J 80 in 2:39:20 Stunden. Ganz knapp auch der Abstand vom Team Wachs von SRV in 2:40:38 Stunden vor dem Sechsten, Helmut Haller vom SCBC auf offener Kieljacht in 2:40:44 Stunden.

Anzeige

Bei leichtem, von Nordost bis Südost pendelnden Wind gab es in der Spitzengruppe oftmals Führungswechsel. Vor allem auf dem letzten Schenkel von Seebruck bis nach Feldwies mussten die Segler den richtigen »Riecher« haben, um vorne zu landen – manchmal war es Ufernähe besser, manchmal draußen am See.

Robert Egner legte seine Segelschläge genau richtig, blieb nach gesegelter Zeit als Einziger unter zwei Stunden und war nach 1:55:27 Stunden im Ziel. Er gewann den Sonderpreis für das schnellste Boot mit knapp 14 Minuten Vorsprung vor seinem Club- und Klassenkameraden Peter Braun, der 2:09:24 Stunden benötigte. Dritter wurde Friedl Liese, WVF, auf Hurricane 5,5 in 2:11:37 Stunden, Vierter Thomas Frank, CYC, Cat Flyer XL (2:13:34).

Die schnellste Kieljacht segelte Helmut Haller vom SCBC (2:16:37) vor Bernt Spengler vom CYC auf Tornado (2:17:02). In der Gesamtwertung der Chiemseemeisterschaft führt weiterhin Josef Resch. – Die Ergebnisse:

Mehrrumpfboote (9 Boote): 1. Robert Egner, SR Simssee Foil Flyer; 2. Peter Braun, SRS, Flyer X Cat; 3. Friedl Liese, WVF, Hurricane 6.5. – Rennyachten (14): 1. Peter Wernsdörfer, BSCF, 20er Rennjolle; 2. Helmut Haller, SCBC, offene Kieljacht; 3. Ernst Winkler, VSaC, Asso 99. – Performance-Yachten (12): 1. Uwe Raupach, SRV, Slippi 650; 2. Frank Eisheuer, SCPC, Skippi 650; 3. Richard Buckecker,CYC, Ufo22. – Cupper (7): 1. Josef Resch, CYC, Saffier SE 33; 2. Susi Magg, SCCF, 20er Jollenkreuzer; 3. Franz Madl, SCFF, Diamant 333. – Racer (16): 1. Philipp Lessig, WVGG, Condor 7 SV; 2. Team Bantlow, SRV, 5,5 MR; 3. Roland Görlach, SGK, Jollenkreuzer; 4. Franz Schwarz, SCBC, Gib Sea; 5. Peter Zepnik, SCCF, Delanta 76. – Einheitsklasse (11): 1. Georg Hangel, SCCF, Plätte; 2. Team Wachs, SRV, Tempest; 3. Ralf Wächter, SRV, Elektra. – Sonderwertung J 80 (6): 1. Heinz Rösler, BSCF; 2. Stephanie Zeibig, SCCF. ni

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein