weather-image
16°

Ringer messen sich im Traunsteiner Festzelt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sportlich geht’s zu am morgigen Samstag im Festzelt des Traunsteiner Frühlingsfestes. Der TV Traunstein misst sich bei dem Vergleichskampf der Nachwuchsringer und der Männer mit dem TSV Trostberg. Im Bild (rotes Trikot) Traunsteins Ausnahmekönner Eduard Tatarinov.

Seit einigen Jahren hat der TV Traunstein eine alte Tradition aus den 1970er Jahren wieder belebt: Ringen im Festzelt. Begonnen haben die Traunsteiner die Mattenduelle gegen den TSV Trostberg, im vergangenen Jahr war der TSV Berchtesgaden Gast im Traunsteiner Festzelt an der Siegsdorfer Straße. In diesem Jahr messen sich die TVT-Ringer wieder mit den Alzstädtern. Für beide Teams steht – bei allem sportlichen Eifer und Engagement – die Werbung für den Ringsport im Vordergrund. Gerade auch in einigen Nachwuchskämpfen wollen die Ringer zeigen, dass der Sport zu den »schönsten Nebensachen der Welt« gehört.


Im Anschluss kämpfen die Männer beider Vereine gegeneinander. Für die beiden Trainer Petar Stefanov (Traunstein) und Markus Zenz (Trostberg) ist der Vergleichskampf auch eine Standortbestimmung zu den Mannschaftskämpfen, die im September beginnen. Trostberg ist nach dem freiwilligen Bayernligarückzug und der starken Vorstellung in der Gruppenoberliga als Tabellenzweiter im vergangenen Jahr in die Landesliga aufgestiegen, Traunstein kämpft nach wie vor in der Bayernliga. Der Kampf zwischen den beiden Vereinen im Traunsteiner Festzelt beginnt am morgigen Samstag um 14.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. awi

Anzeige