weather-image

Remis zwischen Auf- und Absteiger

Durch ein 2:2-Remis im direkten Aufeinandertreffen in der Fußball-Kreisklasse IV bleiben sowohl der gastgebende Aufsteiger SV Ruhpolding als auch der Kreisliga-Absteiger SV Laufen in der neuen Saison ungeschlagen.

Er sorgte mit seinem Treffer für den 2:2-Endstand: der Ruhpoldinger Jonas Neuhofer. (Foto: Weitz)

Ein Fernschuss der Laufener, der SVR-Schlussmann Tobias Freimoser zum ersten Mal auf die Probe stellte, war der einzige Torschuss einer verhaltenen Anfangsphase beider Mannschaften. Zur ersten guten Möglichkeit für den SVR kam es in der 13. Minute, doch Stefan Brügmann brachte den Ball im Strafraum nach einer hohen Hereingabe nicht richtig unter Kontrolle und schoss am Laufener Kasten vorbei.

Anzeige

In der 16. Minute gingen die Gäste durch Helmut Putzhammer in Führung, nachdem der Ball im Strafraum der Ruhpoldinger vor dessen Füßen landete und Putzhammer per Direktannahme einschob – 0:1. Auf der Gegenseite setzte Thomas Plenk in der 25. Minute einen Eckstoß direkt an den langen Pfosten.

Fünf Minuten später traf Laufen erneut, diesmal durch Florian Hollinger, der bei einer Freistoß-Hereingabe von Putzhammer am langen Pfosten lauerte und keine Mühe hatte, den Ball zum 0:2 ins Ruhpoldinger Tor zu befördern.

Trotz des Rückstands kam der SVR nun besser ins Spiel und erarbeitete sich in der Schlussphase des ersten Durchgangs mit zwei Kopfballmöglichkeiten von Christian Kecht (32.) und Ingo Gotzmann (36.) noch gute Chancen, zum Anschlusstreffer reichte es jedoch noch nicht.

In der zweiten Halbzeit brachte der eingewechselte Jonas Neuhofer frischen Wind ins Spiel der Gastgeber. In der 57. Minute trat Neuhofer zum Duell gegen den Laufener Schlussmann Christian Strobl an, den er zwar bezwingen konnte, aber beim Abschluss an Abwehrspieler Michael Hollinger, der den Ball mit großem Einsatz von der Linie kratzte, scheiterte. Zwölf Minuten später war Neuhofer maßgeblich am Anschlusstreffer beteiligt. Seine passgenaue Hereingabe von der linken Seite musste Kecht nur noch zum 1:2 einschieben.

Kecht und Neuhofer treffen

Den Gästen wurde durch dieses Gegentor klar, dass sie zur Wahrung der Führung wieder etwas mehr tun sollten. In der 71. Minute kam Florian Hollinger zu einer guten Möglichkeit per Direktabnahme, die jedoch knapp am Tor der Ruhpoldinger vorbeizischte.

Zehn Minuten darauf revanchierte sich Kecht bei Neuhofer und bereitete dessen sehenswerten Ausgleich vor, indem er mit einem Heber seinen Mitspieler steil schickte und dieser wiederum den Ball über Strobl ins Tor spitzelte – 2:2.

Fast im Gegenzug wurde es im SVR-Strafraum wieder gefährlich als Michael Hollinger nach einem Zuspiel von Putzhammer den Ball nur knapp am Tor vorbeischoss. Die letzte große Möglichkeit hatten durch Kevin Essbauer wiederum die Gäste nach einem Eckstoß in der 90. Minute, doch es blieb bei dem einen Punkt für beide Mannschaften. A.U.