weather-image
18°

Reischach stürzt den Tabellenführer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Wagings Trainer Ali Gezer sah eine bittere Niederlage seiner Mannschaft, die den TSV auch die Tabellenführung gekostet hat. (Foto: Butzhammer)

Der TSV Reischach ist neuer Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga II. Im Topduell entthronte der Aufsteiger gestern dank eines 3:0-Erfolgs den bisher führenden TSV Waging. Die Tore vor gut 300 Zuschauern erzielten Stefan Hametner (7. Minute/39.) und Michael Dinkelbach (77.). Für die »Seerosen« von Trainer Ali Gezer, die nach wie vor mit zwei Spielen im Rückstand sind, verschoss Johannes Maierhofer beim Stand von 1:0 einen Elfmeter.


Nachdem die Spitzenpaarung bereits drei Mal abgesagt worden war, ist sie im vierten Anlauf über die Bühne gegangen – die Waginger Nachholpartie am Samstag beim TSV Siegsdorf war dagegen ausgefallen (verlegt auf den 1. Mai).

Anzeige

Wenige Minuten nach dem Anpfiff ging Reischach schon in Führung: Christoph Vilsmaier schlug nahe der rechten Außenlinie einen Freistoß und Hametner köpfte den Ball aus etwa 10 Meter gegen die Laufrichtung von Gästetorwart Maximilian Bösch ins Netz.

In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, standen defensiv sehr sicher und ließen keine klaren Chancen zu. In der 28. Minute bekamen die Waginger einen Strafstoß zugesprochen – Andreas Kamml war nach Grätsche von Daniel Adam zu Fall gekommen. Johannes Maierhofer setzte den Ball vom Punkt jedoch an den linken Pfosten.

Dem 2:0 der Hausherren ging ein Pressschlag im Mittelfeld voraus. Hametner erlief sich das Leder und steuerte allein auf Bösch zu. Im ersten Versuch scheiterte er noch am Waginger Torwart, doch dann schoss er den Ball an diesem vorbei in die Maschen. Einen Distanzschuss von Bernhard Mühlbacher in der 49. Minute lenkte Reischachs neuer Tormann Anton Schreiner gerade noch über die Latte. Aber die Heimmannschaft fand hinten schnell wieder zur gewohnten Standfestigkeit zurück. Ein Reischacher Konter über die rechte Seite brachte nach 77 Minuten die Entscheidung: Dinkelbach zog nach Doppelpass mit Fabian König allein aufs Tor und überwand Bösch aus spitzem Winkel zum 3:0. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen