weather-image
12°

Reichenhaller holen drei von vier Titeln

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Freilassings Tischtennis-Chef Helmut Bürgers (rechts) gratulierte den Siegern der Leistungsklasse B (von links): Siegfried Wieser (4. Platz, BSC Surheim), Sieger Christian Becker (TSV Bad Reichenhall), Andreas Haslberger (2. Platz, TV Laufen) und Rahul Mukherjee (3. Platz, SV Oberteisendorf).

Das Kreisranglistenturnier des Tischtenniskreises Reichenhall/Traunstein stand wettertechnisch unter keinem guten Stern. Es kamen nur 31 Tischtenniscracks in die TSV-Halle in Freilassing, um in den Spielklassen B bis E ihre Sieger zu ermitteln. »Aufgrund des starken Schneefalls und den damit verbundenen widrigen Straßenverhältnissen haben uns viele, bereits angemeldete Spieler noch kurzfristig abgesagt«, erklärte der Kreisvorsitzende Günther Egger den Negativrekord bei den Teilnehmern.


Dennoch stellte Helmut Bürgers mit seinem Team vom TSV Freilassing einen hervorragenden Ausrichter für das Ranglistenturnier, welches von Egger und Barbara Reschberger geleitet wurde. Große Gewinner des Turniers waren die Spieler des TSV Bad Reichenhall, welche drei von vier Wertungen für sich entschieden. Zudem stellte der Verein noch einen Zweitplatzierten und war damit der erfolgreichste Club bei dieser Meisterschaft.

Anzeige

Die Leistungsklasse E gewann der Bad Reichenhaller Kilian Spiethoff. Im Modus »jeder gegen jeden« war er bei sieben Teilnehmern mit einem Spielergebnis von 6:0 nicht zu schlagen. Der zweite Platz ging mit 4:2-Siegen an Titelverteidiger Gerhard Rapp (15:6 Sätze) vom TV Laufen. Ebenfalls 4:2- Erfolge hatte Kornelius Schwab vom TV Laufen vorzuweisen, der sich allerdings aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses (14:7) mit dem dritten Platz zufrieden geben musste.

In der D-Klasse hatten alle drei Erstplatzierten nach acht Spielen eine Bilanz von 6:2. Somit musste die Satzbilanz über die Verteilung der Ränge entscheiden. Mit 21:10-Sätzen gewann Mohammad Waseqi aus Bad Reichenhall vor dem Oberteisendorfer Jonas Kohler (19:11) und Robert Leitner vom TSV Freilassing (18:12).

Auch in der Spielklasse C musste das Satzverhältnis über Platz eins und zwei entscheiden. Michael Wendlinger (ASV Grassau) und Christian Schmid (TSV Bad Reichenhall) hatten mit 5:1 Spielen die besten Bilanzen. Nur das Satzverhältnis von 17:6 sprach für Wendlinger, Schmid hatte ein Satzverhältnis von 16:8. Dritter von sieben Teilnehmern wurde Manfred Ober vom TSV Stein-St. Georgen (4:2 Spiele, 14:8 Sätze).

Die Spitzenspieler des Turniers traten in der B-Klasse an. Zum Ende der Veranstaltung gab es die engste Wertung, die nur ganz selten da gewesen sein dürfte. Die ersten vier kamen alle auf die Spielbilanz von 5:2 Erfolgen. Also entschied auch hier das Satzverhältnis.

Reichenhalls Tischtennis-Chef Christian Becker hatte am Ende die Nase vorn. Er verwies mit 17:9 Sätzen den Teisendorfer Vize-Gemeindemeister Andreas Haslberger (TV Laufen) mit 17:10 Sätzen auf den zweiten und Oberteisendorfs Rahul Mukherjee mit 16:10 Sätzen auf den dritten Platz. Trotz gleicher Spielbilanz musste sich der Surheimer Siegfried Wieser (17:13) mit dem vierten Platz zufrieden geben. fb