weather-image
30°

Rainer Hörgl fordert: »Vollgas geben«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er gehört wieder zum Kader, wird aber wohl noch nicht von Beginn an eingesetzt: Florian Griesbeck. (Foto: Weitz)

»Vollgas geben und drei Punkte machen!« Das fordert Rainer Hörgl, Abteilungsleiter des Fußball-Bezirksligisten SB Chiemgau Traunstein, vor dem Heimspiel am heutigen Samstag um 14 Uhr (!) im Jakob-Schaumaier-Sportpark gegen den TSV Ottobrunn.


Die Enttäuschung nach der jüngsten Nullnummer gegen den SC Baldham-Vaterstetten sei überwunden, so Hörgl, »jetzt hoffen wir auf ein positives Wochenende«, das neben einem eigenen Dreier auch mögliche Punktverluste des aktuellen Spitzenreiters SV/DJK Kolbermoor in Baldham-Vaterstetten beinhalten könnte. Apropos Kolbermoor: Dort muss das Team von SBC-Trainer Adam Gawron am Samstag in acht Tagen zum Spitzenspiel ran – und vor diesem Gipfeltreffen soll der Rückstand aus Traunsteiner Sicht natürlich möglichst gering sein oder eventuell gar nicht mehr bestehen.

Anzeige

Insofern wäre ein Sieg gegen den Rangsechsten Ottobrunn, der zuletzt nur zwei Remis verbucht hat (0:0 gegen Kastl, 1:1 in Waldkraiburg) von enormer Bedeutung. Und die Traunsteiner Mannschaft würde sich freuen, wenn wieder möglichst viele Fans zur lautstarken Unterstützung in den Sportpark kommen. In der Zuschauertabelle der Bezirksliga ist der SBC ja klarer Spitzenreiter – »und das wird auch so bleiben«, ist Pressesprecher Peter Mallmann überzeugt.

Wie die genaue Aufstellung von Gawron aussieht, konnte Hörgl vor dem Abschlusstraining noch nicht sagen. Eines steht aber fest: Die beiden Offensivspieler Dominik Waritschlager und Florian Griesbeck werden zumindest in den Kader zurückkehren – ob es für einen Startelf-Einsatz reicht, ist allerdings offen. »Griesbeck hat nach einigen individuellen Einheiten – auch mit Ball – am Donnerstag erstmals wieder am Mannschaftstraining teilgenommen, mit ihm rechne ich aber trotzdem nur auf der Bank«, sagt Hörgl.

Dagegen wird Florian Marchl aus beruflichen Gründen und aufgrund des frühen Spielbeginns wohl nicht zur Verfügung stehen. In jedem Fall wollen die Traunsteiner mit einer engagierten Vorstellung – und vor allem mit mehr Durchschlagskraft als am vergangenen Samstag – die Tarkan-Kocatepe-Elf in die Schranken verweisen. In der vergangenen Saison gab es packende, ja hochklassige Duelle zwischen beiden Teams: Zu Hause (damals in Surberg) gewann der SBC mit 4:3, im Haidgraben in Ottobrunn holte man ein beachtliches 2:2-Remis. cs