Rabendener Triathlon gibt es in diesem Jahr als Online-Version

Bildtext einblenden
2018 war Top-Triathlet Michael Raelert Teilnehmer in Rabenden. Auf solche Bilder müssen die Athleten in diesem Jahr erneut verzichten, aber die Veranstaltung wird heuer virtuell angeboten.

Corona-bedingt wird es auch in diesem Jahr keinen Triathlon in Rabenden geben. Die Veranstalter haben sich aber dazu entschieden, eine Online-Version anzubieten. Auch um den Athleten die Gelegenheit zu geben, ihre Leistungen zumindest virtuell zu messen. Die Daten des virtuellen Wettkampfs werden in ein Portal eingebracht. Final landen die einzelnen Ergebnisse in der Wertung der Sparkassen-Triathlon-Trophy, zu der der Rabendener Triathlon zählt.

Einen Präsenz-Triathlon zu veranstalten, ist nach wie vor mit viel Aufwand und entsprechenden Vorlauf verbunden. Viele Triathlons in Oberbayern haben sich daher dafür entschieden, dieses Jahr noch auf eine Austragung in Präsenzform zu verzichten und als Alternative einen Online-Triathlon anzubieten.

Auch in Rabenden hat man sich nach intensiven Diskussionen und Überlegungen entschieden, die nächste Präsenzveranstaltung erst wieder im Jahr 2022 stattfinden zu lassen und heuer eben eine Online-Version anzubieten. Damit könne man den nun schon mehr als ein Jahr wartenden Athleten eine Möglichkeit bieten, sich zu messen. Gleichzeitig könnte man mit den erzielten Ergebnissen von Rabenden an der gemeinsamen Sparkassen-Triathlon-Trophy-Wertung teilnehmen, teilte der Veranstalter mit.

Der Ablauf ist im Grunde genommen ähnlich wie bei der Präsenz-Variante. Man meldet sich auf der Internetseite des TSV Altenmarkt für den Wettkampf an. Nur hat man diesmal von 1. Juni bis 30. Juni Zeit, seine drei Leistungen einzubringen, entweder jede Disziplin einzeln oder klassisch alle drei am Stück. Die Zeiten werden dabei von jedem Teilnehmer selbst erfasst (in der Regel via Sportuhr) und im Internet hochgeladen. Die Akzeptanz der Online-Wettkämpfe beruht auf reiner Vertrauensbasis. Die Wechselzeiten – vom Schwimmen zu Rad und von Rad zu Lauf – werden nicht erfasst.

Die Teilstrecken können zu verschiedenen Zeiten, Tagen oder Wochen absolviert und jederzeit wiederholt werden. Der ambitionierte Athlet kann die Strecken natürlich am Stück absolvieren und erhält dafür eine Fünf-Minuten-Zeitgutschrift. Die Wettkampfstrecken für Schwimmen, Radfahren und Laufen bleiben wie in den Vorjahren – es muss also 400 Meter geschwommen, 21 Kilometer mit dem Rad gefahren und5 Kilometer gelaufen werden.

Wichtig: Jeder Teilnehmer muss eigenverantwortlich auf die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung achten – es gibt keine Streckensperrungen. Die Strecke ist jedoch gekennzeichnet und die Strecken-Daten lassen sich von der Homepage herunterladen. Neben Einzel-Starts sind auch Staffel-Starts möglich.

Interessant könnte diese virtuelle Austragung eines Triathlons auch für Neulinge sein. Wer in die Welt des Triathlons »hineinschnuppern« will, kann die drei Disziplinen einzeln und an verschiedenen Tagen absolvieren.

Die virtuelle Ausgabe des Rabendener Triathlons wird über die STRAVA-App abgewickelt. Dort muss man sich kostenlos anmelden und dem Club »Rabendener Triathlon 2021« beitreten. Zu finden ist dieser unter dem Link: https://www.strava.com/clubs/910499. Weitere Informationen findet man zudem im Internet auf der Homepage des TSV Altenmarkt unter www.tsv-altenmarkt.de/triathlon-rabenden. Die Teilnahme ist in diesem Jahr für alle Athleten kostenlos. sts

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein