weather-image
22°

Punkteteilung in Grabenstätt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Andreas Huber (vorne, hier im Duell mit dem Grabenstätter Tobias Ober), brachte den SC Schleching früh mit einem Doppelpack in Führung. Am Ende reichte es im Spiel beim TSV Grabenstätt aber nur zu einem 2:2. (Foto: Wukits)

Auch in der Fußball-A-Klasse II sind am letzten kompletten Spieltag des Jahres nur drei Spiele über die Bühne gegangen. Dabei gab's zwei Heimsiege in Obing und in Übersee sowie ein Unentschieden in Grabenstätt.


TSV Grabenstätt - SC Schleching 2:2

Anzeige

Der TSV Grabenstätt und der SC Schleching trennten sich 2:2. Kurios bei diesem Spiel: Schiedsrichter Mario Haßlberger zückte gleich elfmal die Gelbe Karte.

Die Gäste legten mächtig los. Andreas Huber erzielte per Doppelpack die frühe 2:0-Führung (3. und 15.). Grabenstätt schlug in der 35. Minute zurück und erzielte durch Mohammad Omer Mohammed Sharif zunächst den Anschlusstreffer. Der gleiche Schütze machte in der 46. Minute den Ausgleich. Grabenstätt verabschiedet sich damit bereits in die Winterpause, Schleching hat am Samstag um 14 Uhr noch das Nachholspiel gegen den TSV Bergen auf dem Programm – ein Spitzenspiel also zum Abschluss, denn schließlich trifft der Tabellenfünfte Schleching damit auf den Rangzweiten Bergen. SB

TSV Übersee - ASV Eggstätt 3:2

Der TSV Übersee musste im Spiel gegen den ASV Eggstätt zweimal einem Rückstand hinterherlaufen, aber der Tabellensechste drehte die Partie und gewann am Ende gegen den Vorletzten noch mit 3:2. Die Gäste gingen in der 19. Minute durch einen Treffer von Thomas Gartner in Führung. Den Ausgleich machte in der 32. Minute Tobias Wiendl. Nach dem Wechsel durften zunächst wieder die Gäste jubeln, als Andreas Purainer zum 2:1 traf (53.). Doch die Überseer gaben sich nicht auf. Thomas Entfellner erzielte in der 70. Minute das 2:2. Den umjubelten Siegtreffer markierte Sebastian Neidig in der 88. Minute. SB

TV Obing - SpVgg Pittenhart 4:3

Der TV Obing hat ein furioses Gemeindederby in der 90. Minute gegen die SpVgg Pittenhart durch einen Treffer von Alexander Thusbaß mit 4:3 für sich entschieden. Damit bleibt die Elf von Dieter Schätzke weiter auf Platz eins der Tabelle der Fußball-A-Klasse II.

»Ich finde, es war ein glücklicher Sieg, ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen«, sagte der TVO-Coach im Resümee. »Aber der Fleißige wird zum Schluss belohnt, das waren glücklicherweise wir.« Die Tore in der ersten Halbzeit erzielten für die Gäste Philipp Linner (17.). Den Ausgleich machte Gerald Dobler (45.). Bitter für Obing: Michael Specht musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss früh ausgewechselt werden (5.).

Bei schwerem Geläuf wurde es in der zweiten Hälfte eine dramatische Partie mit einem offenen Schlagabtausch: Dobler gelang der Obinger Führungstreffer (50.). Kurz darauf führte SpVgg-Kapitän Markus Hacker einen Freistoß schnell aus, Philipp Linner reagierte im Strafraum am schnellsten, drehte sich um die eigene Achse und verwandelte mit einem Flachschuss zum 2:2.

Ludwig Hingerl gelang jedoch postwendend die erneute Obinger Führung. Er wurde in halblinker Position auf die Reise geschickt und traf unter Reitmeier hindurch zur zweiten TVO-Führung (55.). Nach einem Zuckerpass von Philipp Lukas stand in der 72. Minute Gästestürmer Florian Stöcklhuber alleine vor Laxganger und markierte den dritten Ausgleich des Spiels. In einer kämpferischen Schlussphase hatte Obing das bessere Ende für sich. Alexander Thusbaß traf zum Sieg. td