weather-image
25°

Prüfungsmarathon beim TSV Palling

0.0
0.0

Die Judoabteilung des TSV Palling richtete jetzt anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens eine zentrale Blau- und Braungurtprüfung aus. Zwölf Judoka aus fünf Vereinen – dem TuS Bad Aibling, dem TSV Trostberg, dem JT Oberland, dem So-Do-Kan München Allach und nicht zuletzt dem TSV Palling – waren zur Prüfung gemeldet.


Als Prüfer fungierten der Kata-Beauftragte des Judo-Bezirks Oberbayern, Volker Weberpals (3. Dan) vom TuS Traunreut, der stellvertretende Bezirksvorsitzende Ludwig Tradler (6. Dan) und Bernhard Huber (1. Dan), beide vom ausrichtenden TSV. Die Prüflinge zeigten ihr erlerntes Wissen und wurden in den Fächern Fallschule, Boden, Stand, Kata (festgelegte Abfolge von Techniken), Anwendungsaufgabe der Stand- und Bodentechniken und Randori (Übungskampf) geprüft. Nach gut zwei Stunden konnten die drei Prüfer ein positives Ergebnis vermelden, alle Prüflinge hatten bestanden und dürfen sich nun mit dem nächst höheren Gürtel schmücken.

Anzeige

Ferner nahm die Judoabteilung eine Kyu-Prüfung für ihre Jugend vor. Hier prüften Tradler und Huber die Gürtelfarben gelborange bis orangegrün. Dabei stellten sich zusammen mit zwei vom AC Bad Reichenhall angetretenen Teilnehmern 14 Judoka den gestrengen Augen der Prüfer – und bestanden ebenfalls alle. awi