weather-image

Pronnet und Dorsch Chiemgaumeister

Der erste Bewerb des diesjährigen Sparkassen-Schülercups des Skiverbandes Chiemgau stand jetzt am Götschen auf dem Programm. Ursprünglich war für den Slalom als Austragungsort der Grünstein in der Schönau vorgesehen, doch wegen der geringen Schneeauflage entschieden sich die Verantwortlichen des WSV Königssee, den Slalom für die Klassen U 14 und U 16 am Regionalzentrum Götschen auszutragen.

Um dem Publikumsbetrieb während des Tages aus dem Weg zu gehen, wurde das Rennen auf den Abend verschoben. Start war um 17.30 Uhr. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite mit Sternenhimmel und Temperaturen um minus zwei Grad Celsius. Durch den Nachtfrost herrschten ausgezeichnete Bedingungen für alle Teilnehmer. Es wurde ein faires Rennen, bei dem keiner benachteiligt war.

Anzeige

Den Anfang machten die Mädchen, beginnend mit dem Jahrgang 2000 bis 1997/1998, danach folgten die Buben. Im zweiten Durchgang starteten jeweils die ersten 15 der Gesamtreihung der Mädels und Buben in umgekehrter Reihenfolge und anschließend ging es mit der Reihung des ersten Durchganges weiter.

Den Sieg bei den Mädchen der U 14 holte Isabella Feistl vom SC Dingolfing. Mit zwei sauberen Läufen und zweimal Bestzeit war sie an diesem Tag eine Klasse für sich. Das Stockerl komplettierten Melissa Brandner vom WSV Königssee als Zweite und Emilie Haßlberger vom SC Ruhpolding. Tanja Wolfertstetter (TSV Tengling), Sophia Eckstein vom SC Ainring und Verena Schmuck (WSV Reit im Winkl) belegten die Ränge vier bis sechs.

Wie bei den Mädchen war auch in dieser Bubenklasse Jonas Bolz vom WSC Bischofswiesen der klar dominierende »Mann«. Er fuhr in der Gesamtwertung zur Chiemgaumeisterschaft auf Rang drei vor und deklassierte seine Kontrahenten in der U 14 um gut sechs Sekunden. Johannes Beyer (SC Traunstein) führte die Verfolger an und belegte Platz zwei. Dahinter folgten Roman Frost vom SC Bayer Leverkusen (CJD), Jonas Stockinger (SC Herzogsreut) und Tim Ole Mietz vom TV Bad Kötzing.

Bei den Mädchen der U 16 siegte Ramona Seidinger vom TV Bad Kötzing vor Julia Pronnet vom TSV Siegsdorf. Rang drei ging an Genovefa Huber vom SC Schellenberg vor Antonia Meurer vom 1. FC Nürnberg. Platz fünf und sechs belegten Kathrin Hirtl-Stanggassinger vom WSV Königssee und Laura Schindler vom WSV Glonn.

Das Maß der Dinge bei den älteren Buben war einmal mehr Ferdinand Dorsch vom SC Schellenberg vor Tobias Ramoser aus Reit im Winkl (übrigens der gleiche Einlauf wie im vergangenen Jahr) und Thomas Marco vom ASC Chemnitz. Dahinter folgten Marcel Schachner vom SC Ruhpolding, Lukas Bleicher (TV Schierling) und Johannes Silberbauer (SPVGG Lam).

Chiemgaumeisterin im Slalom bei den Mädchen (hier wurden alle zusammen gewertet) wurde Julia Pronnet vor Genovefa Huber und Kathrin Hirtl-Stanggassinger. Den Titel bei den Buben sicherte sich, wie schon 2012, Ferdinand Dorsch vor Tobias Ramoser und Jonas Bolz. hw