»Positive Rückmeldung zu unserem Konzept«

Bildtext einblenden
Solche Szenen wird es beim Online-Triathlon zwar nicht geben, aber der Genuss am Sport in der schönen Kulisse und Natur ist genau so möglich. (Foto: Mergenthal)

Nach der Absage im vergangenen Jahr wollen die Organisatoren des Höglwörther-See-Triathlons die beliebte Sportveranstaltung nicht erneut »ins Wasser fallen lassen«. Darum gibt es in Anger 2021 erstmals ein virtuelles Triathlon-Angebot.


»Die Zeichen stehen aktuell nicht gut für eine Präsenzveranstaltung unseres Triathlons«, erklärt Georg Kern vom Organisationskomitee. »Genehmigungen, Reservierungen, Terminbekanntgaben, Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoranfragen hätten ebenfalls bereits getätigt werden müssen, die allesamt im Vorfeld gewisse Kosten verursachen«, ergänzt er. Daher sei die Wahl auf einen Online-Triathlon gefallen.

Anzeige

Die Zeiten würden dabei von jedem Teilnehmer selbst erfasst und auf einen Server hochgeladen. Die Akzeptanz der Online-Wettkämpfe beruhe auf reine Vertrauensbasis. Die Wechselzeiten – vom Schwimmen zu Rad und von Rad zu Lauf – würden nicht erfasst. »Die Teilstrecken können zu verschiedenen Zeiten, Tagen oder Wochen absolviert und jederzeit wiederholt werden. Der versierte Athlet kann die Strecken nacheinander absolvieren.«

Als Vorteil sieht Kern die niederschwelligere Einstiegschance für Neulinge und eine gewisse Gruppendynamik: Wer sich an einen »echten« Triathlon herantasten wolle, könne die drei Disziplinen entzerren und sie zum Beispiel an verschiedenen Tagen absolvieren. Wer dann nach dem Herantasten das Schwimmen, Radfahren und das Laufen aufeinanderfolgend bewältige, erhalte in der Ergebnisliste eine Fünf-Minuten-Zeitgutschrift.

Die virtuelle Ausgabe des Höglwörther-See-Triathlons wird über die STRAVA-App abgewickelt. Dort muss man sich kostenlos anmelden und dem Club »Höglwörther-See-Triathlon 2021« beitreten. Dann sind noch zwei Einstellungen im Bereich Privatsphäre vorzunehmen – und schon kann's losgehen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.sc-anger.de/triathlon/aktuelles im Internet. Wer im Wettkampfmonat – 1. bis 31. Juli – in den Ergebnislisten geführt werden möchte, braucht sich nur wie bei einem Präsenz-Triathlon anzumelden und die Startgebühr zu bezahlen. Staffel-Starts sind natürlich ebenfalls möglich. Es gibt auch ein Teilnehmergeschenk, informiert der Veranstalter.

Die Wettkampfstrecken für Schwimmen, Radfahren und Laufen bleiben wie in den Vorjahren – es muss also 400 Meter geschwommen, 21 Kilometer mit dem Rad gefahren und 5 Kilometer gelaufen werden. Mit einer Teilnehmerzahl von50 wäre das Angerer Orga-Team am Ende übrigens voll zufrieden. Kern betont: »Es gab bisher nur positive Rückmeldung zu unserem Konzept.«

Für die Sparkassen-Triathlon-Trophy stünden die Zeichen ebenfalls nicht schlecht, dass die auf heuer verschobene 20. Jubiläumsveranstaltung stattfinden kann. Jeder der fünf Veranstalter wird versuchen, entweder eine Präsenz- oder eine Online-Veranstaltung zu organisieren, heißt es (wir berichteten bereits). vm

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen