weather-image
18°

Polak kündigt Offensivspektakel an

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SBC-Kapitän Waldemar Daniel (links, hier im Duell mit dem Freisinger Robert Rohrhirsch) ist angeschlagen. SBC-Trainer Miroslav Polak hofft, dass der Defensivmann heute im Spiel gegen den SB DJK Rosenheim aber auflaufen kann. (Foto: Weitz)

Der SB Chiemgau Traunstein hat gegen den SE Freising (2:2) einen vielversprechenden Heimspiel-Auftakt in der Fußball-Landesliga Südost hingelegt – und an diesen will die junge Mannschaft nun gleich nahtlos anknüpfen. Zu Gast im Jakob-Schaumaier-Sportpark ist in der ersten Englischen Woche der Saison am heutigen Dienstag um 19.30 Uhr der SB DJK Rosenheim. SBC-Trainer Miroslav Polak hat für den dritten Spieltag der Saison einen Wunsch: »Es wäre wichtig, dass wir drei Punkte holen.«


Bangen um Daniel: SBC-Kapitän angeschlagen

Denn nach der Auftaktniederlage gegen die SpVgg Landshut (0:2) und dem Unentschieden gegen Freising würde der erste Saisonsieg der SBC-Truppe weiter Sicherheit geben. Polak muss dabei heute seine Mannschaft aber umstellen. Sicher fehlen wird neben den Langzeitverletzten Max Bauer und Jonas Frisch auch Mateusz Galanek, der im Urlaub weilt. Zudem ist Kapitän Waldemar Daniel angeschlagen. »Da müssen wir abwarten, ob er spielen kann«, sagt der Coach.

Anzeige

Der SB DJK Rosenheim musste zur abgelaufenen Saison ja wie der SB Chiemgau nachsitzen. Doch im Gegensatz zu den Traunsteinern schaffte der SBR in den Relegationsspielen gegen den SV Saaldorf letztlich souverän den Klassenerhalt (3:2 und 3:0). Und auch der Auftakt in die neue Landesliga-Saison lief vielversprechend: Die Rosenheimer, die als Ziel den Klassenerhalt angegeben haben, feierten zwei Siege (1:0 beim TSV Neuried und 3:0 gegen die SpVgg Landshut) und reisen deshalb mit breiter Brust nach Traunstein.

SBC-Trainer Miroslav Polak zeigt sich davon aber unbeeindruckt. »Jedes Spiel beginnt von Neuem«, betont der Ex-Profi. Er erwarte sich von seiner Mannschaft vor allem, »dass wir an die positive Tendenz der zweiten Halbzeit gegen Freising anknüpfen können«. Gelingt dies, dann dürfen sich die Zuschauer wieder auf ein gutes Spiel freuen!

Und Polak verspricht auch ein Offensivspektakel gegen die Rosenheimer, bei denen seit dieser Saison ja auch der Ex-Traunsteiner Thomas Höhensteiger kickt, bislang aber noch auf seinen ersten Einsatz im Dress der Ersten Mannschaft von Trainer Klaus Seidel wartet. »Wir werden offensiv spielen und versuchen, die Angriffe der Rosenheimer im Keim zu ersticken«, betont der Salzburger. »Denn wir müssen einfach punkten, ein Punkt hilft uns auf Dauer nicht weiter.« SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen