weather-image
26°

Perfekter Start in die Frühjahrsrunde

0.0
0.0
Bildtext einblenden
DJK-Spielerin Daniela Hächl (links, hier im Duell mit Gilchings Lisa Ellbrunner) glänzte als zweifache Torschützin.

Die DJK Traunstein ist mit einem Sieg perfekt in die Frühjahrsrunde der Fußball-Bezirksoberliga gestartet – 3:0 hieß es am Ende für die Fußballerinnen im Spitzenspiel gegen den TSV Gilching. »Der Sieg war hart erkämpft, aber verdient«, sagte DJK-Trainer Rudi Päckert. Sein Team kletterte in der Tabelle dadurch auf den zweiten Platz vor.


Von Anfang an entwickelte sich für die Zuschauer ein interessantes Spiel auf dem Traunsteiner Kunstrasenplatz, in dem die DJK sich die erste Möglichkeit in der 2. Minute erspielte. Isabell Haberstock setzte sich über die rechte Seite durch und wurde im letzten Moment zur Ecke abgeblockt.

Anzeige

Praktisch im Gegenzug gab es eine Ecke für Gilching, die auf der Latte des Traunsteiner Gehäuses landete. Gilchings beste Spielerin Dewi Johannsen hatte in der 17. Minute die bis dahin größte Chance des Spiels, sie traf aber nur den Innenpfosten. Im Gegenzug fiel dann das 1:0 für die DJK. Nach einem Missverständnis in der Gilchinger Abwehr schaltete Daniela Hächl am schnellsten, kam vor Torhüterin Bettina Horvath an den Ball und schob zum Führungstreffer für die DJK ein.

In der 23. Minute kam ein weiter Abschlag von Torhüterin Christina Lohmeier zu Theresa Christofori, die den Ball durch die Schnittstelle der Gilchinger Abwehr zu Daniela Hächl spielte. Hächl ließ aus etwa 14 m Gilchings Torhüterin Horvath keine Chance und erzielte das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte versuchten die Gäste, den Anschlusstreffer zu erzielen. Sie konnten sich aber kaum gegen die starke Traunsteiner Abwehr durchsetzen. Die Vorentscheidung fiel schon in der 50. Minute: Nach einem Diagonalpass von Miriam Schultes zu Julia Mikosch fackelte Mikosch nicht lange und erzielte aus 20 m das 3:0. Drei Minuten später hätte es noch einmal spannend werden können, als nach einem Fehler in der Traunsteiner Abwehr Stefanie Stepberger aus etwa 15 m zum Abschluss kam, aber Lohmeier fischte den Ball mit einer Glanzparade aus dem Winkel.

Im weiteren Spielverlauf bot sich beiden Mannschaften nur noch jeweils eine Chance. In der 72. Minute setzte sich Johannsen über die linke Seite durch, flankte nach innen und Stefanie Stepberger setzte den Ball aus etwa 8 m am Tor vorbei. In der vorletzten Minute verpasste Miriam Schultes nur knapp den vierten Treffer. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld kam Schultes aus etwa 18 m zum Abschluss, aber Torhüterin Horvath konnte den Treffer gerade noch verhindern. Am Ende war es ein verdienter Sieg der DJK, die mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung die spielstarken Gäste über 90 Minuten in Schach halten konnten. fb