weather-image
19°

Perfekter Abschluss der Vorbereitung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sebastian Axthammer (rechts, hier im Duell mit dem Hammerauer Julian Galler) möchte heute Abend mit dem SV Seeon/Seebruck erfolgreich in die Frühjahrsrunde der Kreisliga II starten. (Foto: Weitz)

Mit einem 4:0-Sieg beim Ligakollegen TuS Prien beendete der Fußball-Kreisligist SV Seeon/Seebruck die Vorbereitung. Nun beginnt der Ernst des Lebens mit dem Nachholspiel am heutigen Dienstag (19.30 Uhr) in Seeon. Gast ist der FC Töging II, den man im Hinspiel mit 3:1 in Schach gehalten hatte.


Mit dem letzten Auftritt war SVS-Trainer Ralf Rößler sehr zufrieden, wenngleich er auch weiß, dass es eben erst heute zählt: »Es gab nichts zu beanstanden, wir haben aus einer starken Defensive gut nach vorne gespielt.« Enttäuscht war dagegen Heimtrainer Helmut Faber: »Seeon hat das Spiel angenommen und wir nicht.«

Anzeige

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahm der SVS das Kommando und hatte durch Benedikt König die erste Gelegenheit. Seinen strammen Schrägschuss entschärfte Tormann Timo Tausendfreund mit einer Faustabwehr (20.), kurz darauf scheiterte Alexander Hohenleitner mit einem Kopfball. König eröffnete nach einer halben Stunde den Torreigen, er tauchte alleine vor Tausenfreund auf und schob den Ball ins Netz. Philipp Eder erhöhte nach einem Doppelpass mit Florian Linner auf 2:0 (42.).

Nach dem Wechsel lief es im selben Takt weiter, Eder umkurvte die Deckung, spielte auf Linner, der frei vor dem Tor nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte (50.). Den Endstand markierte Sebastian Wildmann, der nach einem langen Ball schneller als Tausendfreund war und mit einem Heber ins lange Eck abschloss (68.).

Nun gilt es in der Liga für den SV Seeon/Seebruck (13. Platz/15 Punkte) am heutigen Abend gegen den FC Töging II (7./23), diese Form mitzunehmen. Momentan steht der SVS auf einem Abstiegsrelegationsplatz, mit einem Dreier gegen die Landesliga-Reserve würde man auf den TSV Buchbach II und dem TSV Bad Reichenhall aufschließen. Rößler: »Ein Sieg zum Rückrundenstart wäre auch für die Moral enorm wichtig!« td