weather-image
25°

Pech bei der Auslosung: Feldner wird nur Siebte

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Nach einer ungünstigen Auslosung erreichte TVT-Ringerin Teresa Feldner (blauer Anzug) bei den Deutschen Meisterschaften nur den siebten Platz. (Foto: Wittenzellner)

Eine Medaille gab es für Ringer der Vereine des Bezirks Inn-Chiem bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer im freien Stil im südbadischen Freiburg. Katharina Baumgartner vom SC Anger holte in der Gewichtsklasse bis 48 kg unter fünf Starterinnen einen ungefährdeten ersten Platz. Ihre härteste Gegnerin, die Deutsche Meisterin des Vorjahres, Jaqueline Schellin (TV Mühlacker) trat in Freiburg eine Gewichtsklasse höher an. Somit war keine Gegnerin da, die Baumgartner wirklich Paroli bieten konnte. Markus Fürmann (70 kg) und Benedikt Argstatter (74 kg, beide vom SC Anger) wurden Fünfter beziehungsweise Zehnter.


Pech hatte Teresa Feldner vom TV Traunstein, die mit der späteren Dritten Luzie Manzke (RSV Frankfurt/Oder) und letztjährigen Deutschen Meisterin der weiblichen Jugend ein zu schweres Los hatte und mit einer Schulterniederlage verlor. Da Manzke anschließend ebenfalls unterlag, schied Feldner vorzeitig aus und wurde am Ende Siebtplatzierte.

Anzeige

Beim Franz-Berger-Gedächtnisturnier in Wals, das mit 129 Teilnehmern aus 16 Vereinen gut besucht war, schickte der TV Traunstein krankheitsbedingt nur junge Ringer, die noch wenig Wettkampferfahrung haben, auf die Matte. Den besten Platz erreichte dabei Maximilian Bach in der Gewichtsklasse bis 32 kg. Bach wurde in dieser Kategorie Sechster. – Die Ergebnisse des Gedächtnisturniers im Überblick:

A-Jugend/33 kg: 2. Martin Bauer (SC Anger). – 37 kg: 6. Lorenz Hagelauer (SC Anger). – 50 kg: 3. Lukas Hager (SC Anger), 4. Daniel Kuliev, 6. Kubilay Ersayin (beide TSV Trostberg). – 60 kg: 1. Max März (SC Anger).

B-Jugend/23 kg: 6. Sabina von Ellerts, 7. Matheo Gimaz (beide TV Traunstein). – 29 kg: 10. Leopold von Ellerts (TV Traunstein). – 32 kg: 6. Maximilian Bach (TV Traunstein).

Vereinswertung: 1. Mittelfranken (19 Punkte), 2. Olympic Salzburg (17), 3. SK Vöest (14), 8. SC Anger (6), 13. TSV Trostberg (4), 15. TV Traunstein (4). awi