weather-image

Pallinger Trio im Crosslauf ganz vorn

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Voller Begeisterung dabei waren auch die jungen Läuferinen bei den Chiemgaumeisterschaften im Crosslauf, die in Palling ausgetragen wurden. (Foto: Waldherr)

Benedikt Huber, Florian Holzinger und Florian Prambs sind in dieser Reihenfolge die Sieger der Crosslauf-Chiemgaumeisterschaft, die bei besten Bedingungen auf dem Pallinger Sportgelände stattfand. Teilgenommen haben 188 Läufer aus 24 verschiedenen Vereinen aller Altersklassen. Der TSV Palling stellte die meisten Teilnehmer, da der Crosslauf auch als Dorflauf gewertet wurde. Die jüngste Teilnehmerin war die vierjährige Philippa Nieder aus Palling.


Die Abteilung Leichtathletik des TSV Palling richtete unter Leitung von Andi Lebacher und mit vielen Helfern die Veranstaltung mit bewährtem und verbessertem Konzept sehr professionell und reibungslos aus. Sie konnte sich dabei auf ein gut eingespieltes Organisations- und Helferteam verlassen. Die professionelle Zeitnahme erfolgte über ALGE-Timing.

Anzeige

Unterstützt wurden die Veranstalter durch den erfahrenen und in der Läuferszene involvierten Werner Oberauer als Stadionsprecher. Zahlreiche Zuschauer erlebten eine ganze Reihe spannender Wettkämpfe, wobei es als besonders positiv empfunden wurde, dass es sich um eine schöne, abwechslungsreiche und für die Zuschauer gut zu überblickende Strecke handelte.

Die einzelnen Klassen hatten je nach Altersgruppe eine bis sieben Runden zu laufen, wobei jede Runde 800 Meter betrug. In der Gesamtwertung mussten die Pallinger Teilnehmer meistens den Gästen aus den umliegenden Vereinen die Spitzenplätze überlassen. Ausnahmen waren Benedikt Huber und seine Teamkollegen Florian Holzinger und Florian Prambs, die die drei ersten Gesamtplätze für sich behaupteten.

Mit einer tollen Zeit überraschte Hannah Strohhammer vom TSV Palling, die mit 3:08,14 Minuten über 800 Meter in der Klasse U 10 (Jahrgang 2005) den ersten Platz belegte, knapp vor Anna Geistanger vom SC Eisenärzt mit 1,24 Sekunden Rückstand. Deren Schwester Lina Geistanger U 12 (Jahrgang 2004) kam auf einen tollen 2. Platz hinter Sarah Schwabe vom TSV Waging, die eine Zeit von 2:47,41 erreichte.

Ein schnelles Rennen lief auch Severin Bächle, U 12 Jahrgang 2003, vom SV Oberteisendorf mit 2:42,04 Minuten und einem Vorsprung von 11,19 Sekunden vor Tobias Handke vom TSV Waging.

Alle hatten ihren Spaß am sportlichen Geschehen, egal wie weit vorne sie sich letztlich platziert hatten. Erfahrene Crossläufer drückten die Atmosphäre so aus: »Es war schön, wieder einmal ein großes Starterfeld, besonders bei den Erwachsenen, zu sehen; vor allem wenn der Pulk an Läufern und Läuferinnen vom Start wegsprintet und sich somit schöne Zweikämpfe bilden.« Bei der Siegerehrung lobte Andi Lebacher alle Teilnehmer und Helfer, die Sponsoren sowie die vielen Zuschauer, die ihre Favoriten angefeuert hatten. cw