weather-image

Pallinger ohne Chance

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Pallings Simon Angerpointner (rechts) war in Eichstätt einmal siegreich, einmal verlor er. (Foto: Wittenzellner)

Nichts zu holen gab es für die Landesliga-Mannschaft des TSV Palling in Eichstätt. Die Truppe um Trainer Sepp Reiter verlor mit einem hohen 4:16 (Unterbewertung 40:148) und belegt nun mit 5:5 Punkten den 4. Platz. Schon beim Wiegen war in Eichstätt klar, dass die Punkte wohl bei den Gastgebern verbleiben würden. Schließlich fehlten den Pallingern zwei 66er und auch die Gewichtsklasse bis 81 kg konnte nur einmal besetzt werden.


Im ersten Durchgang gingen die Gastgeber mit 4:0 in Front, bevor Johannes Ametsbichler (73 kg), gegen den Eichstätter Quirin Buchinger mit zwei Konterwürfen der erste Sieg gelang. Nur noch ein Erfolg ging anschließend auf das Konto des TSV: Simon Angerpointner (bis 90 kg) holte den Eichstätter Maximilian Tratz mit einem Fußfeger von den Beinen. Trotzdem ging der erste Durchgang mit 2:8 verloren – das bedeutete für Eichstätt bei Pallings Ausfällen schon den vorzeitigen Sieg.

Anzeige

Wenig verändert lief es in der zweiten Runde, obwohl Max Burghart (plus 90 kg) mit einem Festhalter gleich einen Sieg für Palling einfuhr. Danach war es aber nur Ametsbichler (73 kg), der seinen zweiten Sieg zum 4:16 aus Sicht des TSV holte. »Mit solchen Lücken kann man gegen einen gut aufgestellten Gegner nicht gewinnen« musste Pallings Trainer anerkennen. Sein Ziel ist nun ein besseres Ergebnis am kommenden Samstag (Beginn 16 Uhr in der Pallinger Schulturnhalle): »Unsere Zielsetzung ist ein Sieg und damit der 4. Platz in der Endabrechnung.« awi