weather-image
23°

Otting unter Zugzwang: Der Knoten muss endlich platzen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Ottings Sabrina Waltrich (links, hier im Duell mit der Altöttingerin Ramona Schleid) und ihr Team wollen nach zwei Niederlagen hintereinander die Wende einleiten. (Foto: FDL/Lamminger)

Auf den Boden der Tatsachen ist der SV Saaldorf in der Fußball-Landesliga Süd der Frauen zurückgekehrt: Nach dem fulminanten Saisonstart mit vier Siegen in Folge gab's zuletzt zwei Niederlagen für die Mannschaft von Caro Maric. Saaldorf rutschte damit in der Tabelle auf den 4. Platz zurück und liegt nun vier Zähler hinter dem punktgleichen Spitzenduo FC Forstern und MTV Diessen. Saaldorf möchte nun am Samstag um 16 Uhr auf eigener Anlage die Wende einleiten. Da kommt Schlusslicht FFC Wacker München II gerade recht.


»Die Situation wollen wir auf jeden Fall verhindern«

Anzeige

Bei der DJK Otting richtet sich der Blick in der Bezirksoberliga nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander nach unten. Doch noch ist alles im grünen Bereich. Otting sollte aber beim Auswärtsspiel am Sonntag um 17 Uhr beim TSV Otterfing punkten, denn der Gegner steht auf den ersten der drei Abstiegsplätze – und ist mit Otting auch noch punktgleich. »Bei uns muss der Knoten jetzt langsam platzen, sonst stehen wir unter Druck und müssen hoffen, dass uns die Ergebnisse der anderen Partien in die Karten spielen«, betont Ottings Sprecherin Michaela Kurz. »Die Situation wollen wir auf jeden Fall verhindern.«

Der TV Altötting schnuppert hingegen an den Aufstiegsplatz heran und könnte nach dem Wochenende die Tabellenführung sogar übernehmen. Allerdings muss Altötting dafür das Topspiel am Samstag um 17 Uhr gegen Spitzenreiter TuS Bad Aibling gewinnen und der Tabellenzweite BCF Wolfratshausen darf gegen Schechen nicht voll punkten.

In der Bezirksliga Gruppe I spielt die DJK Traunstein zu einer ungewohnten Zeit. Das Heimspiel gegen die BSG Taufkirchen beginnt am Samstag nämlich schon um 12 Uhr. Nach dem 9:0-Kantersieg beim TuS Holzkirchen war Trainer Bernhard Schneider unter der Woche bemüht, seine Elf wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen. »Nach einem so hohen Sieg kommt man leicht in Versuchung zu sagen, es geht so weiter«, betont er. Sein Problem: Das Studium hat wieder begonnen und so hat er nur wenige Spielerinnen im Training. »Von der Papierform her müssen wir Taufkirchen eigentlich schlagen, aber die Mannschaft hat Qualität«, warnt er.

Für den TSV Chieming steht am Sonntag um 15 Uhr das Auswärtsspiel beim TSV Grafing an. Für die Mannschaft von Hans Hoffmann hängen die Trauben dabei hoch, denn Grafing gewann alle seine fünf Spiele und führt die Tabelle souverän an. Aufsteiger TSV Fridolfing hofft am Samstag um 16.30 Uhr im Heimspiel gegen die Sportfreunde Gmund-Dürnbach die nächsten Zähler einfahren zu können.

Mit dem Tabellenführer SC Rechtmehring bekommt es der SV Waldhausen in der Kreisliga Gruppe III zu tun. Gespielt wird bereits am Freitag um 19.30 Uhr beim Spitzenreiter. Der SV Saaldorf II scheint am Samstag um 13 Uhr die leichtere Aufgabe vor sich zu haben. Die Landesliga-Reserve trifft nämlich auswärts auf das punktlose Schlusslicht SV Oberbergkirchen.

Nußdorf muss nach Polling reisen

In der Kreisklasse Gruppe III möchte die DJK Nußdorf nach der unglücklichen Niederlage gegen den ASV Kiefersfelden (1:2) so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Der nächste Gegner ist am Sonntag um 18 Uhr auswärts der TSV Polling.

Der SC Vachendorf ist die Tabellenführung nach der Niederlage bei der SG Süllhuben (1:2) erst einmal los. An diesem Wochenende ist der Tabellenzweite spielfrei und kann sich somit in Ruhe auf die kommenden Aufgaben vorbereiten. Für die SG Seeon Pittenhart geht es bereits am Freitag um 19.30 Uhr auf eigener Anlage gegen den neuen Spitzenreiter Söllhuben.

In der A-Klasse Gruppe V hat die SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf eine ausgeglichene Bilanz. Bisher gab es zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Das Team steht damit im Mittelfeld der Tabelle. Soll es weiter nach oben gehen, muss am Sonntag um 16 Uhr ein Auswärtssieg beim noch punktlosen Tabellenletzten TV Feldkirchen her. SB