weather-image

Oberteisendorf verpasst Sprung auf Platz zwei

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Oberteisendorfs Hubert Münzel (rechts) setzte sich nicht nur gegen Bad Reichenhalls Sebastian Lexhaller durch, sondern traf auch für den SVO. Ein Tor genügte den Gästen aber nicht für einen Punkt. (Foto: Bittner)

Der SV Oberteisendorf hat seine Chance verpasst, Platz zwei und damit den Relegationsrang in der Fußball-Kreisklasse IV zu erobern: Während der SC Inzell als Tabellenzweiter nur ein 0:0 in Anger holte, unterlag der SVO beim TSV Bad Reichenhall mit 1:2. Die Gastgeber haben damit den direkten Abstieg verhindert und müssen in der Relegation gegen den Zweiten der A-Klasse VI um den Klassenverbleib spielen.


Das Spiel im Nonner Stadion nahm erst in der zweiten Hälfte so richtig Fahrt auf: Bad Reichenhalls Linksverteidiger Matteo Bernard hatte kurz nach der Pause auf Beni Donaubauer abgelegt, der spitzelte die Kugel an SVO-Torwart Maximilian Krammer vorbei und kam zu Fall – Elfmeter. Ismet Bytyqi verwandelte souverän zum 1:0 (47. Minute).

Anzeige

In der ersten Hälfte hatten sich die beiden Teams größtenteils gegenseitig neutralisiert: Bad Reichenhalls Georg Hocheder schoss aus spitzem Winkel knapp vorbei (10.), ein Fehler von Oberteisendorfs Angreifer Johannes Bachmaier (13.) völlig frei vor dem TSV-Kasten verhinderte einen möglichen SVO-Treffer. Ein Schuss des früh für den angeschlagenen Raphael Omelanowsky eingewechselten Thomas Hofmann (39.) strich nur haarscharf am Kreuzeck vorbei. Der Reichenhaller Führung folgte der frühe Ausgleich: Die Gäste brachten das Leder durch Rainer Hofmann gut in die Mitte und Hubert Münzel schob am chancenlosen Robert Töpel vorbei zum 1:1 (55.) ein. Schlagartig bekam der SVO Oberwasser, ohne allerdings zwingend zu werden. Der TSV lauerte auf Konter und war durch diese stets gefährlich. Nach einem der Gegenstöße bugsierte Kapitän Daniel Haas das Spielgerät bei einem Eckball an den zweiten Pfosten, dort stieg Ismet Bytyqi hoch und köpfte in die entlegene Ecke zum 2:1 (62.) ein.

In der Schlussminute rettete der eingewechselte Bad Reichenhaller Sebastian Mayer nach einem guten Schuss von Michael Krenmair auf der Linie. So blieb es beim 2:1 für den TSV Bad Reichenhall.

Durch den TSV-Dreier musste der an diesem Wochenende spielfreie Aufsteiger SV Leobendorf tatenlos seinen sofortigen Wieder-Abstieg mitansehen. bit