weather-image
25°

Nußdorf muss nach Altenmarkt

In der Landesliga Süd haben sich die Fußballdamen des SV Saaldorf mit dem zweiten Saisonsieg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen können. Die Truppe von Frank Jost gewann das erste Rückrundenspiel gegen Ruderting und hat nun drei Punkte Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze, auf denen der FC Donauwörth und der FC Pfersee Augsburg punktgleich stehen. Saaldorf hat noch ein Spiel auf dem Programm, dann steht die Winterpause an. Die Nachholpartie beim FC Forstern ist für Samstag, 15.30 Uhr, vorgesehen. Ein weiterer »Dreier« wäre wünschenswert, damit Saaldorf beruhigt in die Pause gehen kann.


Noch bis zum Wochenende 17. und 18. November wird in den übrigen Ligen gespielt. Die Bezirksliga-Partie der DJK Otting beim VfL Waldkraiburg ist indes bereits auf nächstes Jahr verlegt worden.

Anzeige

In der Kreisliga Gruppe III bleibt es an der Spitze weiter spannend. Punktgleich liegen die DJK Traunstein und der TSV Chieming vorne. Chieming hat allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto als der Rivale. Beide Teams sind am Wochenende zu Hause im Einsatz und peilen Heimsiege an. Chieming hat am Sonntag um 14 Uhr die vermeintlich schwerere Aufgabe vor sich, denn zu Gast ist der Tabellenvierte FT Rosenheim. Eine Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel bei der SG Kirchweidach/Halsbach wird nötig sein, um die Partie erfolgreich zu bestreiten.

Auch die DJK Traunstein wird sich steigern müssen. Vor allem in der Defensive sei seine Truppe beim TSV Eiselfing (7:3) zu sorglos gewesen, so Traunsteins Trainer Bernhard Schneider. Er möchte am Samstag um 18 Uhr gegen den SV Seeon unbedingt einen Sieg einfahren. »Aber ein Selbstläufer wird das sicher nicht«, betont er. »Gegen die vermeintlich leichten Gegner muss die Mannschaft auch erst einmal ihr Potenzial abrufen und Laufbereitschaft zeigen, um erfolgreich zu sein.« Der TV Obing ist am Samstag um 18 Uhr gegen die SG Engelsberg/Peterskirchen im Einsatz.

Die DJK Nußdorf ist in der Kreisklasse Gruppe VII weiter Tabellenführer. Doch die Verfolger sind dem Team von Hans Purzeller dicht auf den Fersen. Der FC Hammerau und der SC Inzell haben nur einen Punkt Rückstand und Hammerau hat dazu noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Nußdorf muss daher seine Auswärtspartie am Samstag um 17 Uhr beim TSV Altenmarkt unbedingt gewinnen, wenn die DJK auch nach diesem Spieltag noch ganz vorne sein möchte. Hammerau ist am Samstag um 17 Uhr daheim gegen die SG Saaldorf II/Piding gefordert. Inzell muss am Sonntag um 14 Uhr beim SC Vachendorf antreten.

In der Kreisklasse Gruppe IX bekommt es Spitzenreiter Fridolfing/Leobendorf am Samstag um 17 Uhr mit dem TSV Neumarkt-St. Veit zu tun. SB