weather-image
28°

Nußdorf fährt Derbysieg ein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Nußdorfs Stephanie Purzeller (rechts, hier im Duell mit der Altenmarkterin Franziska Gius) brachte die DJK in Führung. (Foto: Wirth)

Die Fußballerinnen der DJK Nußdorf haben in der Kreisklasse III die Tabellenführung verteidigt. Auch im dritten Saisonspiel blieb die Truppe von Sebastian Buschbeck unbesiegt und gewann das Derby gegen den weiterhin punktlosen TSV Altenmarkt mit 2:1.


Nußdorf hatte von Anfang an mehr vom Spiel. Bereits in der 4. Minute wurde es für die Altenmarkterinnen gefährlich, als Susanne Kühn aufs Tor schoss, Torfrau Lena Erber parierte den Versuch aber souverän. In der 11. Minute versuchten die Gäste mit einem Freistoß aus rund 20 Meter ihr Glück, doch die Kugel ging über das Tor. Kurz darauf köpfte Stephanie Purzeller nach einer Vorlage von Sabrina Waltrich das 1:0 (14.). Auch in der 17. Minute versuchte Stephanie Purzeller ihr Glück, aber die TSV-Torfrau war zur Stelle.

Anzeige

Isabella Poppek erzielt das entscheidende Tor

Julia Nieder spielte in der 24. Minute die Nußdorfer Abwehr aus und erzielte durch einen Schuss ins Kreuzeck den Ausgleich. Nußdorf war davon nicht geschockt. Nach einem Einwurf kam der Ball zu Sabrina Waltrich, diese zog ab, aber ihr Versuch ging an die Latte (26.). Jetzt setzten wiederum die Gäste nach. Julia Nieder zog aus 20 Meter ab, aber DJK-Torfrau Tamina Amann hatte die Kugel sicher. In der 33. Minute erzielte Isabella Poppek nach einem Abpraller aus 25 Meter das 2:1. Kurz darauf setzte sich Nadine Draßner gegen zwei Gegenspielerinnen durch, aber Lena Erber hielt erneut (38.). Auch den Versuch von Sabrina Waltrich nach einer Ecke von Stephanie Purzeller hielt die Altenmarkter Torfrau (43.). In der 44. Minute erhielt der TSV einen Freistoß, der knapp am Tor vorbei ging.

Auch in der zweiten Hälfte hatten die Nußdorferinnen die Oberhand, taten sich aber schwer, den Ball im Tor unterzubringen. Eine Flanke von Birgit Krammer landete bei Nadine Draßner, die aber nur den Pfosten anvisierte (64.). In der 77. und 89. Minute stand Laura Baumann alleine vorm Tor, scheiterte aber auch an der Altenmarkter Torfrau. GM