weather-image
25°

Nullnummer im zweiten Testspiel

1.0
1.0
Bildtext einblenden
SBC-Winterneuzugang Goran Divkovic (rechts, hier im Duell mit dem Holzkirchner Kapitän Benedict Gulielmo) blieb ein Torerfolg im Testspiel gegen den Bayernligisten trotz einer guten Chance noch verwehrt. (Foto: Butzhammer)

Der SB Chiemgau Traunstein hat beim zweiten Testspiel in der Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde in der Fußball-Landesliga Südost 0:0 gegen den Bayernligisten TuS Holzkirchen gespielt. »Von unserer Seite aus ist es ein sehr gutes Testspiel gewesen«, betonte SBC-Spielertrainer Yunus Karayün nach den 90 Minuten auf dem Kunstrasenplatz in Westerndorf.


Er ließ mit Nils Finkenthei, Mark Ziemann, Benedikt Gartner und Markus Unterhuber wieder einige U-19-Spieler ran. »Sie haben sich erneut sehr gut geschlagen«, freute er sich. »Sie sind jetzt teilweise erst zwei Wochen bei uns dabei, haben viel Potenzial und es macht Spaß, mit ihnen zu arbeiten. Hannes Kraus und Maximilian Berger gehören schon seit der Herbstrunde fest zum Kader der Ersten Mannschaft, sind aber auch noch U-19-Spieler.

Anzeige

In der ersten Halbzeit kam der SBC laut Karayün zu vier guten Chancen. Zwei davon hatte Stefan Mauerkirchner und je eine vergaben die beiden Neuzugänge Goran Divkovic und Tobias Sandner. »Es spricht für uns, dass wir uns Chancen erspielt haben«, sagte der Coach. Damit sei er sehr zufrieden. Zumal auch diesmal einige Stammspieler fehlten. Der Langzeitverletzte Maximilian Probst, Kapitän Josef Wittmann, Mike Opara, Waldemar Daniel und Jonas Frisch fehlten diesmal.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Traunsteiner die besseren Möglichkeiten. Aber Berger und Maximilian Fenninger vergaben in guten Positionen. »Schade, dass wir uns nicht mit einem Tor belohnt haben«, hob Yunus Karayün hervor. »Alles in allem war's aber ein guter Test, auch wenn noch nicht alles perfekt war.«

In dieser Woche könnten nun zumindest die Trainingsbedingungen in Traunstein besser werden. Denn in diesen Tagen wurde nun begonnen, den Kunstrasenplatz zu räumen. »Wir hoffen, dass wir jetzt so schnell wie möglich drauf dürfen«, sagte der Trainer. Das nächste Testspiel des SB Chiemgau soll jedenfalls in Traunstein stattfinden – und das ist übrigens ein Derby: Zu Gast ist am Samstag um 14 Uhr nämlich Bezirksligist ESV Freilassing. Und in diesem Testderby soll dann nach Möglichkeit auch der erste Sieg in der Vorbereitung her. SB