Bildtext einblenden
Mit viel Schwung ging auch Ricardo Pitsch zur Sache – letztlich aber verloren die SBC-Handballer beim Tabellenführer Ebersberg mit 24:32. (Foto: Seidl)

Niederlage beim Tabellenführer

Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein haben ihr vorletztes Auswärtsspiel in der Bezirksoberliga beim Tabellenführer TSV EBE Forst United nach couragierter Leistung mit 24:32 verloren. Der SBC startete konzentriert in die Begegnung und Ricardo Pitsch brachte seine Farben mit zwei verwandelten Strafwürfen auch gleich in Führung. 


In der Folge übernahmen aber die Gastgeber aus Ebersberg mit ihrem schnellen und athletischen Spiel langsam aber sicher die Kontrolle über die Partie und führten nach zehn Minuten mit 6:3. Die Traunsteiner blieben jedoch in Schlagweite und hatten die richtigen Lösungen gegen die offensive Abwehrformation der Gastgeber parat. Folgerichtig brachte ein Doppelpack von Julian Karl die Chiemgauer wieder auf ein Tor heran. Ebersberg führte in der Folge stets mit zwei bis drei Toren, wobei der Sportbund vor allem über Rückraumtreffer von Andreas Brunner, Tony Ivankovic und Neuzugang Christian Toth dagegenhielt.

Toth kam erst vor wenigen Wochen aus Kanada zum SBC und überzeugte neben einer starken Leistung in der Abwehr auch mit viel Durchsetzungsvermögen in den Zweikämpfen. Kurz vor der Pause waren nochmals Brunner und Markus Peter für Traunstein erfolgreich und so ging es mit einem 11:13-Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel brachte Markus Peter die Gäste abermals auf einen Treffer heran, doch in der Folge konnte der SBC das sehr hohe Tempo der Ebersberger nicht mehr mithalten. Die Gastgeber spielten in jedem Angriff blitzschnell nach vorne und konnten so die Traunsteiner Hintermannschaft ein ums andere Mal überlaufen. So wuchs der Rückstand der Chiemgauer immer weiter an und betrug in der 39. Spielminute beim Stand von 16:22 erstmals sechs Tore.

Traunstein wehrte sich jedoch gegen die drohende Niederlage und kam durch Treffer von Paul Engmann vom Kreis sowie Peter und Brunner aus dem Rückraum wieder auf 20:23 heran (45. Spielminute). In der Schlussviertelstunde verließen den SBC jedoch zunehmend die Kräfte, während Ebersberg weiter ein hohes Tempo an den Tag legte.

So wuchs der Rückstand wieder an, bis nach einer sehr fair geführten Partie mit einem hervorragend agierenden Schiedsrichtergespann ein 24:32 aus SBC-Sicht auf der Anzeigetafel stand. Insgesamt war dies ein sehr verdienter Sieg der Ebersberger, diespielerisch wohl die stärkste Mannschaft der Bezirksoberliga stellen.

Erfreulich aus Traunsteiner Sicht war hingegen das gelungene Debüt von Christian Toth. Nach den wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten fehlten natürlich noch etwas die Automatismen im gebundenen Spiel, dennoch ist Toth bereits jetzt eine Verstärkung für den Sportbund. Für Traunstein steht nun am kommenden Freitag um 20.30 Uhr das letzte Heimspiel der laufenden Saison auf dem Programm. Zu Gast in der Halle des Chiemgau Gymnasiums ist dann der TSV Grafing. Der SBC sollte in diesem Spiel erstmals seit langem wieder mit einem breiteren Kader antreten können und wird alles für einen erfolgreichen Saisonabschluss in die Waagschale werfen.

SB Chiemgau Traunstein: Richard Engel (Tor), Julian Karl (4), Ricardo Pitsch (4/2), Markus Peter (5), Christian Toth (2), Johannes Geuß, Tony Ivankovic (4/1), Paul Engmann (2), Andreas Brunner (3).

mbr

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein