Neuschwander knackt den Weltrekord

Bildtext einblenden
Florian Neuschwander ist 100 Kilometer auf dem Laufband in 6:26:08 Stunden gerannt. Der 39 Jahre alte Ultraläufer stellte damit nach eigenen Angaben eine Weltbestleistung auf. (Foto: Pushing Limits Mediahouse/dpa) Foto: dpa

Was für eine starke Leistung: Ultraläufer aus Inzell rennt 100 Kilometer auf dem Laufband


Ultraläufer Florian Neuschwander aus Inzell ist in der Turnhalle 17 in Traunstein am 30. Januar 100 Kilometer auf dem Laufband in 6:26:08 Stunden gerannt. Der 39 Jahre alte Ultraläufer stellte damit nach eigenen Angaben eine Weltbestleistung auf. Der Leichtathletik-Weltverband World Athletics führt keine Rekordlisten für derartige Leistungen.

Anzeige

»Ich bin leicht erschöpft und schwitze auch ein bisschen«, scherzte Florian Neuschwander nach seiner am Samstag in einer Turnhalle absolvierten Ausdauerleistung. »Aber es war geil. Das gibt Muskelkater!« Die ihm angebotene und zuvor gewünschte Pizza ließ er zunächst links liegen: »Die muss ich nachher kalt essen, direkt nach dem Lauf geht da nix.« Sein Zähler zeigte am Ende 69 582 Schritte.

Auf dem Laufband war Neuschwander auf sich allein gestellt, doch per Videobotschaften bekam er zahlreiche Unterstützung von seinen Fans, aber auch von vielen Wegbegleitern – etwa von Triathlet Patrick Lange, der mittlerweile ja in der Nähe von Salzburg lebt und mit dem Ultraläufer seit gemeinsamen Zeiten im Rhein-Main-Gebiet sehr gut befreundet sind.

Der zweimalige Sieger des Ironman Hawaii begleitete Neuschwander dann auch virtuell radelnd auf der Rolle – der Lauf von Florian Neuschwander wurde ja auf der virtuellen Sportplattform Zwift übertragen. Lange wollte eigentlich ebenfalls auf dem Laufband rennen, doch eine Rippenfellentzündung machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Sobald es wieder möglich ist, wollen die beiden dann auch wieder einmal zusammen trainieren.

Neuschwander hat auf seiner sportlichen To-Do-Liste ja auch noch einen Ironman stehen. Zudem peilt er den offiziellen Deutschen Rekord über 100 Kilometer an, der aber nur auf der Straße gilt: Die Bestzeit liegt seit 1994 bei 6:24:29 Stunden, gelaufen von Kazimierz Bak (Hersbruck) im japanischen Saroma. Jetzt stehen aber erst einmal ein paar Tage Pause und Erholung an. fb/SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein