weather-image
20°

Neulingsduell als nächste Chance

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ob es gegen den ASV Au zu einem Treffer für ihn reicht? Gegen den TSV Dorfen nahm Ersel Aydinalp (Mitte) schon einmal Maß, auch wenn sein Schuss – der von Sebastian Dallmeier verfolgt wurde – das Ziel letztlich verfehlte. Sebastian Lory (links) beobachtete die Szene. (Foto: Weitz)

Neue Chance auf den zweiten Heimdreier für die Bezirksliga-Fußballer des TuS Traunreut. Nach der Auswärtsniederlage beim TuS Raubling kommt es am Samstag um 14 Uhr im Sportpark zum Duell der beiden Kreisligameister. Zu Gast ist der ASV Au, die Kicker aus dem Landkreis Rosenheim haben 6 Punkte – also 2 mehr als der TuS – auf ihrem Konto.


Aufpassen heißt es für die Tom Stutz Schützlinge, denn die Gäste holten auf fremden Plätzen mehr Punkte (4) als im heimischen Stadion (2). Am vergangenen Wochenende hatte Au spielfrei, das Spiel gegen den TSV Waging wurde auf 31. Oktober verlegt, das Team um die beiden Routiniers Franz-Xaver Pelz und Matthias Poschauko reist also ausgeruht in die Siemensstadt. Erfolgreichste Torschützen in der Auer Truppe sind Peter Niedermeier (3 Treffer ) und Marius Müllauer (2). Da ist die Traunreuter Defensivabteilung schon mal vorgewarnt, zudem strahlen auch die restlichen Gästeakteure akute Torgefahr aus.

Anzeige

Davon wollen sich die TuS-Kicker aber nicht einschüchtern lassen und mit großem Einsatz dafür sorgen, dass die drei Punkte auf alle Fälle in Traunreut bleiben. Kapitän Michael Müller ist zuversichtlich. Auf Nachfrage unserer Redaktion meinte er: »Die Fehler werden in dieser Liga brutal bestraft. Die Stimmung in der Mannschaft ist nach wie vor gut.« Müller warnt aber gleichzeitig vor der starken Offensive der Gäste.

Eine schlechte Nachricht erreichte das Trainerteam zum Wochenanfang. Michael Haase zog sich beim Raubling-Spiel einen Kapselriss zu. Außerdem wurde eine Knöchelstauchung mit kleinem Haarriss und eine starke Bänderdehnung beim Defensivspezialisten diagnostiziert. Bei gutem Heilungsverlauf wird er mindestens zwei Wochen ausfallen. In Raubling kam Felix Maaßen für den verletzten Haase auf den Platz. Fehlen im Traunreuter Aufgebot wird auch Harald Renges, der sich im Urlaub befindet. Dennoch »ist der TuS-Kader stark genug besetzt, um die Begegnung zu gewinnen«, so Traunreuts Pressesprecher Dietmar Schwarz. Immerhin hatten beim ersten Heimsieg gegen den TSV Dorfen vor knapp zwei Wochen Anton Mook, Michael Müller und Dominik Schneider getroffen, für offensive Akzente hatte unter anderem auch Ersel Aydinalp gesorgt. ds