weather-image
24°

Neuer Streckenrekord durch Filmon Abraham

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Sie war schnellste Läuferin des Waginger Halbmarathons: Felicitas Schützinger vom TSV Palling, die die Strecke in 1:26:47 Stunden bewältigte. (Foto: Weitz)

Filmon Abraham und Felicitas Schützinger waren die Sieger des VR-Bank-Halbmarathons um den Waginger See. Insgesamt 467 Läufer trotzten den schlechten Wettervorhersagen und nahmen die vier verschiedenen Strecken in Angriff. Zum Glück hielt der Föhn an und alle Teilnehmer kamen bei der 32. Laufveranstaltung der Leichtathletikabteilung des TSV Waging trocken ins Ziel.


171 Athleten wagten sich auf die reizvolle, aber anspruchsvolle Halbmarathonstrecke rund um den Waginger See. Filmon Abraham von der LG Festina Rupertiwinkel – mit Wohnsitz in Waging – erlief sich schnell einen großen Vorsprung und siegte in 1:11:01 Stunden mit über fünf Minuten Vorsprung auf Maximilan Kirmeier (1:16:28) vom Lauffeuer Chiemgau. Filmon Abrahams Zeit bedeutet zugleich neuen Streckenrekord.

Anzeige

185 Läufer und Walker auf der 7 km lange Strecke

In 1:17:09 Stunden folgte ihnen Florian Holzinger vom TSV Palling aufs Stockerl. Vierter wurde Lokalmatador Tobi Irlacher von der TG Salzachtal, gefolgt von Jakob Heindl aus Wasserburg und Simon Hausstetter aus Rohrdorf. In der Damenkonkurrenz siegte Felicitas Schützinger vom TSV Palling in 1:26:47 Stunden. Den Zweikampf um Platz 2 entschied mit 1:29:34 Stunden Caroline Mortier vom SC Inzell für sich, 12 Sekunden vor Kerstin Esterlechner (TSV Bad Endorf).

Vor dem Start zum Halbmarathon ging es für 185 Läufer und Walker auf die 7 km lange Strecke »Rund um den Mühlberg«. Bei den Herren siegte mit 22:55 Minuten der noch der Jugendklasse angehörende Nik-las Hirmke vom RSV Freilassing vor seinem Vereinskollegen Herbert Enzinger. Dritter wurde Albert Hinterstoißer von der LG Festina Rupertiwinkel.

Bei den Damen konnte sich Marina Schenk vom TSV Palling in 28:17 Minuten gegen Sandra Huber aus Saalfelden durchsetzen. Den dritten Platz auf dem Treppchen sicherte sich Fabienne Vates vom RSV Freilassing. Die Jugendklasse gewann Magdalena Wolkersdorfer von der DJK Kammer, beim Walken waren Laura und Reinhard Kliempt aus Prien die Schnellsten.

Zu Beginn der Veranstaltung fanden noch 5 Schülerläufe über 1,0 bzw. 1,7 km statt. Jeweils zwei Altersklassensiege gingen an den TSV Teisendorf und den TSV Bergen. Über 1,0 km liefen bei den Mädchen die beiden Teisendorferinnen Amelie Spitzl und Mona Kempf mit 3:43 Minuten die schnellste Zeit, bei den Buben mit 3:38 Minuten Johannes Wörnle von der LG Chiemgau-Süd. Über 1,7 km waren die beiden Bergener Cäcilie Hofmann und Ferdinand Fischer die Schnellsten.

Bei der Siegerehrung wurden noch Stephanie Prokscha und Filmon Abraham im Halbmarathon und Xandi Gröbner und Alfons Kaindl über 7 Kilometer mit Wanderpokalen als Schnellste der Verwaltungsgemeinschaft Waging am See ausgezeichnet. fb