Neue Sportwarte bei den Chiemgau Baskets

Bildtext einblenden
Christian Meiler (links) und Julian Rosnitschek kümmern sich als Sportwarte um die Organisation des Spielbetriebs der Chiemgau Baskets. (Foto: Prantl/Chiemgau Baskets)

Die Chiemgau Baskets haben ein neues Sportwarte-Duo: Christian Meiler kümmert sich ab sofort um den Jugendbereich der Basketballabteilung des TV Traunstein (TVT), Julian Rosnitschek betreut als sein Stellvertreter das Bayernliga-Herrenteam.


Christian Meiler ist ein TVT-Urgestein und war lange als Spieler, Trainer und Schiedsrichter im Verein aktiv. »Ich habe mit sieben Jahren begonnen, beim TVT Basketball zu spielen, und bin durch alle Altersklassen gegangen. Das war eine super Zeit«, erinnert sich der 47-Jährige gerne an seine erste Phase bei den Traunsteiner Basketballern zurück.

Vor 19 Jahren musste er seine Karriere wegen Verletzungen beenden und zog sich vom Basketball zurück. Anlass, nun auch wieder für den Verein aktiv zu werden, war die Begeisterung seines Sohns für den Sport. »Ich habe zu meiner Frau immer gesagt: Sollte er einmal Freude daran haben, dann mache ich auch wieder etwas für den Basketball.«

In Gesprächen mit Abteilungsleiter und Sportdirektor Franz Buchenrieder zeigte sich Meiler begeistert von der Entwicklung der Chiemgau Baskets. Als Sportwart wird er sich nun gemeinsam mit Julian Rosnitschek um die Organisation des Spielbetriebs kümmern. Meilers Aufgabenbereich umfasst die TVT-Jugendmannschaften, während Rosnitschek sich auf das Bayernligateam konzentriert.

Der Seeoner ist seit 2015 eine vielseitig einsetzbare Stütze des TVT-Herrenteams und trug entscheidend zum Aufstieg von der Bezirks- in die Bayernliga bei. »Es war mir immer ein Anliegen, auch abseits des Sportlichen einen Beitrag zur Abteilung zu leisten«, begründet Rosnitschek sein Engagement als Sportwart. »Das Bayernligateam liegt mir besonders am Herzen, da ich selbst mitspiele. Ich freue mich darauf, jetzt planen zu können und hoffentlich bald wieder in der Liga durchzustarten.«

Bei Franz Buchenrieder ist die Freude groß, dass Meiler und Rosnitschek das Kompetenzteam Organisation verstärken: »Ich bin sicher, dass wir uns mit diesem kompetenten Gespann keine Sorgen um einen reibungslosen Ablauf des Spielbetriebs machen müssen.«

Erste Aufgabe für die Sportwarte wird es sein, fristgerecht die Mannschaften für die neue Spielzeit im Herbst zu melden und in den Jugendmannschaften die Jahrgangsübergänge sicherzustellen. Jugendkoordinator Luis Prantl, Trainerstab und Sportwarte arbeiten hier Hand in Hand, damit das aktuelle Training und später der Spielbetrieb problemlos ablaufen können.

Im Herrenbereich werden die Baskets dabei in der kommenden Saison zwei Spiele mehr absolvieren als zuletzt. Der Bayerische Basketball-Verband hat diese Woche mitgeteilt, dass die Bayernliga Herren von 34 auf 39 Mannschaften aufgestockt wird. Für die Bayernliga Süd, an der die Chiemgau Baskets teilnehmen, bedeutet dies eine Anhebung von zwölf auf 13 Teams. Im Juli finden Qualifikationsturniere der Bezirksoberliga statt, in denen die zusätzlichen Mannschaften ausgespielt werden.

Die TVT-Korbjäger erweitern zudem ihren Trainerstab im Bereich Minis. Luis Pires übernimmt die Rolle des »Mini«-Koordinators und fungiert gemeinsam mit Florian Pavic als Cheftrainer der U 8/10 und U 12. Leonie Schwaiger und bedingt Felix Schwankner, der auch als Spieler im Herrenbereich Ambitionen hat, unterstützen die beiden tatkräftig als lizenzierte D-Trainer. »Es ist Teil unserer Strategie, das 'Team hinter dem Team' sukzessive zu vergrößern, um Lasten gut zu verteilen und frische Kräfte zur Entfaltung zu bringen«, erklärt Abteilungsleiter Franz Buchenrieder den Ausbau des Trainerstabs und des Kompetenzteams Organisation. Die Basketballer suchen aber für ihre Teams und die Organisation weitere Helfer und Betreuer, um der Jugend optimale Bedingungen bieten zu können. Informationen dazu finden Interessierte auf der Internetseite der Chiemgau Baskets unter »Stellenanzeigen«.

fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein