weather-image
16°

Neue Rennlaufgeneration gefördert

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Man kann nicht früh genug beginnen: Tobias Wieser, zum Zeitpunkt der Siegerehrung noch keine vier Jahre alt.

In Bezug auf den Breitensport nimmt der Skiclub (SC) Bergen innerhalb des Skiverbands Chiemgau eine führende Stellung ein. 79 Kinder nahmen im Rahmen der »BSV-Skischule Skiclub Bergen« in der Saison 2013/2014 an den Trainingsmaßnahmen »Sportlicher Skilauf« teil. Das Vorhaben, »Kinder in den Schnee zu bringen«, ist voll aufgegangen.


Hinsichtlich des Leistungssports im Kinder- und Schülerbereich jedoch bestanden in den vergangenen Jahren jedoch erhebliche Defizite: Den weitgehend berufstätigen oder schulpflichtigen Übungsleitern und Vereinstrainern war es zeitlich nicht möglich, ein Skitraining anzubieten, das qualitativ sowie quantitativ mit dem Gauniveau vergleichbar war.

Anzeige

Die Vorstandschaft des Skiclubs hat sich daher eingehend mit der Situation befasst und schließlich die Anstellung eines B-Trainers (ganzjährig, Teilzeit) beschlossen. Der Schwerpunkt des leistungsorientierten Trainings wird auf die Jahrgänge 2005 bis 2009 gelegt, ohne die Trainingsgruppen »Sportlicher Skilauf« zu vernachlässigen.

Die neu zu bildende Wettkampfmannschaft orientiert sich an der »Neukonzeption Kinder- und Schülerbereich DSV alpin« und bietet ein gezieltes, aber dennoch kindgerechtes Training an, beginnend mit dem Sommerkonditionstraining (zunächst einmal pro Woche Ausdauer, Kraft, Koordination, Schnelligkeit, Spiele) und im Herbst zweimal wöchentlich.

Auf Schnee sind altersangepasst sechs bis acht und im Frühjahr acht bis zehn Trainingseinheiten vorgesehen. Im Winter wird zweimal pro Woche Riesenslalom- und Slalomtraining angeboten, in den Ferien mehrmals; neben dem Hausberg Hochfelln auch auf Kunstschneepisten in Ruhpolding und Winklmoos.

Großen Wert legt das Alpingremium SC Bergen auf einen zusätzlichen Tag »freies Skifahren«, insbesondere auch auf der geplanten permanenten Trainingsstrecke »Skicross« mit Elementen Schanze, Wellenbahn und Steilkurve in Bründling.

Den Grundstock des neuen »Adelholzener Skiteams« bilden Kinder und Schüler, die in der vergangenen Saison gesichtet wurden oder sich durch gute Leistungen bei der Clubmeisterschaft Riesentorlauf für die neue Renngruppe empfohlen haben.

Um Vorbehalte gegen Leistungssport zu entkräften und die Eltern vom hohen Aufwand des Alpinsports zu entlasten, werden Fördermittel eingesetzt: Die Plätze eins bis drei der Gaubestenliste 2014/2015 erhalten 100 Prozent aller Ausgaben für Training und Wettkampf, 50 Prozent für die Ränge vier bis sechs und 33 Prozent für die Plätze sieben und acht.