weather-image
20°

Ndiaye trainiert bei den »Löwen« mit

5.0
5.0
Bildtext einblenden
SBC-Torwart Issa Ndiaye absolvierte gestern ein Probetraining bei den Zweitliga-Profis des TSV 1860 München. (Foto: Weitz)

Der SB Chiemgau Traunstein möchte in der Landesliga Südost am Sonntag um 14.45 Uhr beim SV Türkgücü-Atasport München die Kurve bekommen. Der Aufsteiger wartet schließlich seit fünf Spielen (ein Unentschieden und vier Niederlagen) auf einen Sieg. Trainer Adam Gawron hat also zurzeit eine jede Menge zu tun, um die Köpfe seiner Spieler freizubekommen. Eine Abwechslung der etwas anderen Art hatte Torwart Issa Ndiaye nun diese Woche. Der 21-jährige Torwart durfte nämlich am Mittwoch ein Probetraining bei den Zweitliga-Profis des TSV 1860 München absolvieren.


Vergangene Woche weilte der Schlussmann bereits bei der Zweiten Mannschaft der »Löwen«. Die U 21 der Münchner wird von Daniel Bierofka trainiert. »Und da hat er eben einen guten Eindruck hinterlassen«, betont SBC-Abteilungsleiter Rainer Hörgl im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt. »Deshalb hat er nun eine Einladung zu den Profis erhalten. Nicht mehr und nicht weniger.«

Anzeige

Die »Löwen« sind wohl auf den Senegalesen aufmerksam geworden, weil der SB Chiemgau doch sehr oft im Münchner Raum spielt. »Das hat sich mittlerweile einfach herumgesprochen, dass da in Traunstein ein sehr guter Torhüter ist«, betont Hörgl. »Issa kann sich jetzt positionieren und zeigen.« Zudem freue man sich beim SB Chiemgau, dass »einer von uns im Profibereich mal mittrainieren darf«.

Mehr mochte Rainer Hörgl zu diesem Thema aber dann nicht mehr sagen. Ein Wechsel von Ndiaye wäre sowieso frühestens in der Winterpause möglich, fügt er noch hinzu. »Es wäre auf alle Fälle ein Verlust für uns, wenn Issa geht. Aber das ist ja noch weit weg.« SB