weather-image
32°

»Nameless« macht sich einen Namen

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Sie wurden Deutscher Vizemeister: die Aktiven der Showtanzgruppe »Nameless« des TSV Siegsdorf mit (innere Reihe von links): Sophia Sossau, Sophia Oberauer, Elena Hofmann, Elena Mayer sowie (äußere Reihe von links): Lena Altmannshofer, Selina Fleischmann, Thea Buchy, Laura Marchl, die Trainer Bernhard Pletschacher und Tina Papke, Jenny Handl, Julia Abstreiter, Eva Huber und Jakob Sossau.

Großartige Erfolge gab es für die beiden Gruppen des TSV Siegsdorf beim bayerischen Landesturnfest in Schweinfurt. Den dort wurde gleichzeitig das Dance2u-Bundesfinale ausgetragen, und dort erreichte die Showtanz Gruppe »Nameless« vom TSV Siegsdorf sensationell den 2. Platz und ist somit deutscher Vizemeister.


Zudem schaffte beim Showwettbewerb »Rendezvous der Besten« das gemischte Team aus Showtanzgruppe und Akrobatik-Gruppe die Qualifikation für das »59. Blume-Sportfestival Gran Canaria 2019«.

Anzeige

Im vergangenen Oktober hatte sich bei der Qualifikation für das Dance2u-Bundesfinale auf bayerischer Ebene die Siegsdorfer Gruppe noch knapp auf Platz 6 getanzt. Doch Eleganz und Trainingsfleiß zahlten sich diesmal aus. Als beste bayerische Gruppe überholten die Siegsdorfer die alten Konkurrenten (TSV Ismaning, FT Jahn Landsberg, TV Kaufbeuren, TSC Holzheim mit zwei Mannschaften, TSV Pliening-Landsham) aus Bayern hinter sich zu lassen. Hinzu kamen noch der SV Glück auf Gebhardshagen (Salzgitter), TV Jahn Wolfsburg, TSV Rethen und TV Uelzen. Bayern ist nämlich in dieser Disziplin einer der »Vorreiter« innerhalb Deutschlands.

Die Mitglieder von »Nameless« mussten sich nur hauchdünn einer Gruppe aus Uelzen (Niedersachsen) geschlagen geben. Die Trainer Tina Papke und Bernhard Pletschacher hatten das Team auf den Punkt motiviert und zur Höchstleistung animiert. Zugleich fand die Choreografie, die harmonische und musikalische Umsetzung, die räumliche Gestaltung, die Bühnenpräsenz und Ausstrahlung und die nahezu technische perfekte Darbietung großen Applaus bei den Kampfrichtern, den mitgereisten Fans und den Zuschauern im Konferenzzentrum von Schweinfurt.

Gleich am selben Abend stand der nächste Wettkampf an: das Rendezvous der Besten. Im Showwettbewerb »Rendezvous der Besten« verschmelzen Kunst und Sport zu einer Einheit. Hier bestimmen Kreativität, Innovation und Originalität neben Präzision und Bewegungsqualität die Darbietungen. Bei diesem Wettbewerb präsentieren sich Gruppen mit Vorführungen aus nahezu allen Bereichen des Turnens (Tanz, Turnen, Akrobatik, Rope-Skipping, Trampolin, Aerobic und vieles mehr). So erweiterten sich die zwölf Tänzer der Showtanzgruppe erfolgreich mit dem Akrobaten zu einem einzigartigen neuen Team erweitert mit 25 Aktiven. Diese zeigten in Schweinfurt eine hochkarätige Choreografie.

Unter der Leitung von Janina und Miriam Morawietz übten die 13 Akrobaten – alle ehemalige oder noch aktuelle Gerätturnerinnen – sich in der Kunst des Fliegens. Hohe Flüge, große Sprünge vereinten sich mit perfektem elegantem Tanz. Lohn der Mühen ist – als Newcomer des Jahres – die Nominierung zur »BTV-Showgruppe« beim »59. Blume-Sportfestival Gran Canaria 2019«, einem der größten internationalen Gymnastik-Festivals.

Insgesamt waren 34 Mitglieder der Turnabteilung beim Landesturnfest. Sie erlebten dort unvergessliche Tage: Angefangen vom Matratzenlager in den Klassenzimmern, über verschiedene Wettkämpfe, Vorführungen, Turngalas bis hin zu den musikalischen und langen Abendveranstaltungen auf dem Marktplatz in Schweinfurt. Ohne Unterstützung der Gemeinde, Sponsoren und Eltern wären diese Erlebnisse nicht möglich gewesen. Jedoch steht nun nach der Qualifikation zum Blume-Sportfestival auf Gran Canaria die nächste Herausforderung bereit, der sich die Turnabteilung des TSV Siegsdorf zu stellen hat – und die Verantwortlichen und Sportler hoffen weiterhin auf große Unterstützung. fb