Bildtext einblenden
Ab dem zweiten Drittel stand beim DEC Inzell Dirk Voss im Tor. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Nächster Kantersieg für den DEC Inzell

Der DEC Inzell hat in der Eishockey-Bezirksliga beim EHC Bad Aibling 1 b mit 15:1 einen klaren Sieg eingefahren. Trotz Personalprobleme, Trainer Lupomesky hatte nur elf Spieler auf dem Spielbericht, zeigten die Inzeller ein tolles Spiel.


Vor allem im ersten Drittel wirbelte der DEC die Gastgeber gehörig durcheinander und ging mit 7:0 in die erste Pause. Jakob Stöberl, Thomas Plenk und Thomas Scheck sowie mit jeweils zwei Toren Hubert Hirschbichler und Rene Tödling waren für die Tore verantwortlich. »Das war eines der besten Drittel, was ich jemals von meiner Mannschaft gesehen habe«, betonte Jiri Lupomesky, der unter anderem auf seine Torjäger Robert Vavroch, Manuel Rosenlechner und Michael Eberlein verzichten musste.

In der Folge nahmen die Inzeller etwas das Tempo aus dem Spiel und vermieden es, anstrengende Zweikämpfe zu führen. »Wir haben schon ein wenig an das Spitzenspiel gegen Ottobrunn gedacht«, gab der Trainer zu. So ging das zweite Drittel 4:1 an den DEC und es ging mit 11:1 in die letzten 20 Minuten. Christian Rieder (2), Bernhard Balthasar und Andreas Graf waren die Torschützen. Den Ehrentreffer der Aiblinger schoss Routinier Vitus Mitterfellner.

»Wir haben richtig gut die Scheibe laufen lassen«, so Lupomesky, der ab dem zweiten Drittel für Torhüter Peter Zeller den 53-jährigen Dirk Voss auf das Eis schickte. Voss gehörte 1988 zum Meisterteam der Kölner Haie und war hinter Helmut de Raaf Goaly Nummer zwei bei den Rheinländern. Trainer war damals Hardy Nilsson, der Spieler wie Udo Kießling, Gerd Truntschka und Didi Hegen in den Reihen hatte.

Im letzten Drittel legten die Gäste aus dem Chiemgau noch vier Tore nach. Thomas Plenk, Stephan Bozner und Andreas Wieser sowie Bernhard Balthasar brachten den Puck im Tor der bedauernswerten Aiblinger unter.

EHC Bad Aibling 1b - DEC Inzell 1:15 (0:7/1:4/0:4). Tore: 0:1 Jakob Stöberl (1.), 0:2 Rene Tödling (6.), 0:3 Hubert Hirschbichler (6.), 0:4 Rene Tödling (8.), 0:5 Thomas Plenk (16.), 0:6 Hubert Hirschbichler (17.), 0:7 Thomas Scheck (18.), 0:8 Christian Rieder (21.), 0:9 Bernhard Balthasar (24.), 1:9 Vitus Mitterfellner (30.), 1:10 Christian Rieder (32.), 1:11 Andreas Graf (33.), 1:12 Thomas Plenk (53.), 1:13 Stephan Bozner (53.), 1:14 Andreas Wieser (54.), 1:15 Bernhard Balthasar (58.). – Strafen: EHC 1 b (10) - DEC (8). – Zuschauer: 20.

SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein