weather-image

Nächster Erfolg für die DJK Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Nächster Sieg für die Fußballerinnen der DJK Traunstein: Sarah Axthammer (links, hier im Duell mit Überackers Lena Keitel) feierte mit ihrem Team einen 3:0-Heimerfolg. Schiedsrichter Jonas Schneider und DJK-Spielerin Isabell Haberstock beobachteten die Szene.

Auch bei den Fußballerinnen gab's am vergangenen Wochenende wegen der aktuellen Corona-Situation viele Absagen. In der Bezirksoberliga etwa hat der SV Saaldorf nach den Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Berchtesgadener Land den Spielbetrieb für dieses Jahr bereits komplett eingestellt. Das Team von Trainerin Gabi Butzhammer wird also erst im März 2021 wieder ins Geschehen eingreifen.


Nicht im Einsatz war auch die DJK Otting. Der Gegner FC Oberau sagte die Partie bei der DJK kurzfristig ab. Laut der neuen BFV-Regelung – kostenlose Spielverlegungen sind demnach ab sofort möglich für alle Vereine, die in einer Region mit einem Sieben-Tage-Inzidenzwert ab 50 beheimatet sind oder nicht zu Partien in solche Gebiete reisen beziehungsweise nicht gegen Gegner aus solchen Gebieten antreten wollen – ist das auch so zulässig und hat für Oberau keinerlei Konsequenzen.

Anzeige

DJK Traunstein - SV RW Überacker 3:0

Einen dominanten Auftritt legte die DJK Traunstein hin. Das Team von Trainer Andreas Abfalter hatte den defensiv eingestellten Gegner bestens im Griff und feierte nach 90 Minuten den dritten Sieg in Folge. Damit kletterte die DJK in der Tabelle auf den dritten Platz.

Bereits in der ersten Viertelstunde verpasste Maria Mikosch nach einer Flanke von Mandy Rösler nur knapp die Führung und auch Sarah Axthammer schoss nach Vorarbeit von Miriam Schultes aus rund 12 Metern haarscharf neben das Tor des abstiegsbedrohten Tabellenvorletzten.

In der 16. Minute setzte sich Simone Kaiser über die linke Seite durch, flankte nach innen zu Miriam Schultes, die aus kurzer Entfernung die verdiente Führung erzielte. Die Traunsteinerinnen ließen auch in der Folge Ball und Gegner laufen. Während Überackers Torhüterin Larissa Müske noch einige brenzlige Situationen entschärfen musste, war Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier fast beschäftigungslos. Sie musste in der ersten Hälfte nur einen Schuss von Überackers Andrea Drexl halten.

Noch vor der Pause legte die Heimelf den zweiten Treffer nach: Nach einer Ecke behielt Müske zunächst die Oberhand gegen Julia Gilch, als diese aufs Tor köpfte. Aber in der 42. Minute hatte die Gäste-Torfrau das Nachsehen, als Miriam Schultes mit einem Pass in die Tiefe Überackers Abwehr aushebelte und Julia Gilch, nachdem sie die Torhüterin ausgespielt hatte, das 2:0 erzielte.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste, etwas offensiver aufzutreten. Sie hatten in der 50. Minute durch Johanna Draude, die aus kurzer Entfernung den Ball über das DJK-Tor setzte, die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Die Traunsteinerinnen blieben aber auch in der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Nach einer Flanke von Julia Gilch musste sich Überackers Torhüterin Müske mächtig strecken, um den Volleyschuss von Miriam Schultes zu klären und nach Vorarbeit von Lisl Holzner hatte sie enormes Glück, dass sie den Schuss aus 16 Metern von Julia Gilch gerade noch um den Pfosten lenken konnte. In der 70. Minute wurde Gilch mit einem Pass aus dem Mittelfeld überragend freigespielt und konnte nur durch ein Foul von Müske gestoppt werden. Aber zur Überraschung aller blieb der Elfmeterpfiff aus. Doch die DJK setzte sofort nach und nach einer herausragenden Vorarbeit von Lena Bächle erzielte Julia Gilch aus 12 Metern das 3:0. Im weiteren Verlauf verpasste die DJK Traunstein ein durchaus noch mögliches höheres Ergebnis. Miriam Schultes, Lena Bächle, Julia Gilch und Theresa Christofori brachten das Leder nicht mehr im gegnerischen Kasten unter.

Bei der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf ruht der Spielbetrieb aufgrund der Ausgangsbeschränkungen im Berchtesgadener Land vorerst bis Freitag, 6. November. Die Bezirksliga-Mannschaft hält sich aktuell via Online-Training fit. Die jetzt ausgefallenen Spiele muss das Team dann im Frühjahr in einem straffen Zeitplan nachholen.

Spitzenreiter TV Altötting war hingegen bei der abstiegsbedrohten SG Lengdorf/Hörgersdorf im Einsatz und feierte einen überzeugenden 6:1-Sieg. Für das Team von Trainer Harry Wiesian trafen zweimal Eva Steinbach und Alexandra Kaufmann, zudem waren Sandra Urich und Julia Troll je einmal erfolgreich. Am kommenden Wochenende kann der TVA seinen Erfolgslauf – seit dem Re-Start gab es ja vier hohe Siege in Folge – zunächst nicht fortsetzen, denn die Partie gegen die SG Fridolfing muss aus bekannten Gründen ja verschoben werden.

In der Kreisliga 3 ist das Heimspiel der DJK Nußdorf gegen die SG FFC Bad Aibling abgesetzt worden. Der FC Hammerau war aufgrund des Lockdowns im Berchtesgadener Lands nicht im Einsatz. Das einzige Spiel, das in dieser Liga am Wochenende angepfiffen wurde, war die Partie des SV Waldhausen gegen den SV Prutting. Das Heimteam von Florian Offenberger gewann mit 4:2. Als vierfache Torschützin für den SVW glänzte Marina Maier. Waldhausen schob sich dank des siebten Saisonsiegs auf Platz zwei der Tabelle vor.

Bezirksoberliga

DJK Traunstein - SV RW Überacker 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Miriam Schultes (16.), 2:0 Julia Gilch (42.), 3:0 Julia Gilch (70.).

Bezirksliga

SG Lengdorf/Hörgersdorf - TV Altötting 1:6 (1:4). Tore: 0:1 Julia Troll (12.), 0:2 Eva Steinbach (19.), 1:2 Sandra Lechner (20.), 1:3 Sandra Urich (27.), 1:4 Eva Steinbach (32.), 1:5 Alexandra Kaufmann (62.), 1:6 Alexandra Kaufmann (67.).

Kreisliga 3

SV Waldhausen - SV Prutting 4:2 (3:1). Tore: 1:0 Marina Maier (5.), 1:1 Franziska Mummert (27.), 2:1 Marina Maier (43.), 3:1 Marina Maier (45. + 1), 3:2 Marina Dinzenhofer (58.), 4:2 Marina Mauer (67.). SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein