weather-image
17°

Nach Aussprachen: Tom Stutz bleibt!?

0.0
0.0
Bildtext einblenden
War zuletzt von seinen Schützlingen enttäuscht: Trainer Tom Stutz vom TuS Traunreut. (Foto: Weitz)

Tom Stutz bleibt Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten TuS Traunreut und wird heute (15 Uhr) im Auswärtsspiel beim VfL Waldkraiburg wie gewohnt auf der Bank Platz nehmen. Das ist das Ergebnis mehrerer Aussprachen, die es laut TuS-Abteilungsleiter Markus Tesche im Laufe dieser Woche gegeben hat.


»Wir haben uns mit dem Trainerteam, also Tom Stutz und Alex Harsch, und mit der Mannschaft zusammengesetzt. Auch die Spieler haben intern – also ohne uns – darüber gesprochen. Sie sollten sich auch damit beschäftigen.« Tesche findet diese Abläufe auch völlig normal, »weil es einfach erforderlich ist, nach fünf Niederlagen in Folge die Lage genauestens zu analysieren.«

Anzeige

Nun fordert er einen Sieg beim VfL – »egal ob der dann dreckig ist oder sauber herausgespielt.« Leicht wird diese Aufgabe keinesfalls für das TuS-Team, denn die Grün-Weißen müssen einige Leistungsträger ersetzen. Christopher Mayer (Seminar in München) wird wohl zu spät in Waldkraiburg eintreffen, sodass der junge Daniel Lorenz den Kasten hüten wird.

Fünf Spiele Sperre für Ersel Aydinalp

Außerdem muss Stutz auf Kapitän Michael Müller (berufliche Gründe/Stefan Pitzka trägt für ihn die Spielführerbinde) und den gesperrten Ersel Aydinalp verzichten. Der technisch versierte und torgefährliche Akteur bekam für seine Tätlichkeit vor 14 Tagen in Kolbermoor eine Fünf-Spiele-Sperre aufgebrummt.

»Auch wenn er immer wieder beleidigt und provoziert wurde, hätte er sich diesen Ausraster nicht erlauben dürfen«, redet Tesche Klartext. »Der Trainer und ich hatten ja vor dem Spiel davor gewarnt, dass Kolbermoor ein heißes Pflaster ist.« cs