»Mutig und frech«

Bildtext einblenden
Auch er soll dazu beitragen, dass der SVK »mutig und frech« gegen den Regionalligisten Schalding-Heining auftritt: Yasin Gürcan. (Foto: Butzhammer)

Auf ein weiteres Gastspiel des Regionalligisten SV Schalding-Heining können sich die Fußballer des Bayernligisten SV Kirchanschöring am heutigen Samstag (14 Uhr) freuen. Zuschauer sind aber nach wie vor ausgeschlossen.


Am 22. Februar waren die beiden Mannschaften im letzten Freundschaftsspiel aufeinandergetroffen – und das damals noch vor einigen hundert Zuschauern. Die Fans genossen damals am Fridolfinger Kunstrasen die ersten Sonnenstrahlen des Jahres.

Anzeige

»Wir sind gut in diese Woche gestartet« sagt SVK-Trainer Seppi Weiß, in dieser Woche sei am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag Training gewesen.

Von den Spielern seien »alle gut unterwegs«, freut er sich. Gegen Schalding fällt allerdings Tobias Janietz mit einer Wadenverletzung aus. »Da wollen wir kein Risiko eingehen. Das soll er erst einmal auskurieren«, betont Weiß. Fraglich sei auch der Einsatz von Lukas Pöllner »da ist es noch nicht sicher, ob es geht.« Pöllner habe am Sprunggelenk Probleme. Luca Obirei habe im Dienstagstraining einen Schlag abbekommen und eine starke Prellung am Knie »Gott sei Dank nichts Schlimmeres«, zeigt sich der SVK-Trainer erleichtert. Ansonsten freut sich Weiß auf das Spiel gegen Schalding-Heining ein »cooler Gegner, wieder ein Regionalligist.«

Er hoffe »dass wir an die Leistung vom Buchbach-Spiel anknüpfen können«. Schließlich sei der gleichklassige SV Schalding-Heining ein ähnlicher Gegner, »da freuen wir uns darauf.« Er hoffe »dass wir wieder so mutig und frech spielen wie am letzten Samstag gegen Buchbach.« Da hatte es letztendlich sogar einen Sieg für den SVK gegeben.

Nicht mehr im Team des SVK ist übrigens Max Probst, der seine Fußballschuhe aus familiären Gründen vorübergehend an den Nagel gehängt hat.

Die Gäste aus Schalding haben in diesem Corona-Jahr übrigens noch überhaupt kein Pflichtspiel absolviert. Die Auftakt-Begegnung gegen den TSV Rain am Lech im März wurde abgesagt. In den bisherigen zwei Testspielen nach der Zwangspause gewannen die Mannen von Trainer Stefan Köck beim Bayernligisten Hankofen mit 4:1 und schlugen am vergangenen Wochenende den TSV Kastl mit 3:0. mw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen