weather-image
21°

Munisier kassieren Auftaktniederlage

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Munisier-Runningback Vitus Hörfurtner (Mitte) beim Versuch, der Passauer Defensive zu entkommen. (Foto: Weitz)

Die American-Footballer des FC Traunreut, die Traunreut Munisier, mussten zum Auftakt der Landesliga Süd eine empfindliche Heimniederlage einstecken. Die Schützlinge von Trainer Herbert Sporn verloren in der Verlängerung gegen die Passau Pirates mit 7:14.


Nach einer ausgezeichneten Saisonvorbereitung gingen die Munisier optimistisch in die Auftaktpartie, zumal Passau in der letzten Saison zweimal deutlich besiegt wurde. Dass jedoch nicht nur die Munisier vor der Saison ordentlich gearbeitet haben, sondern auch die Pirates, wurde schnell klar. Der Quarterback der Passauer zeigte bereits früh sein Können, als er seine Mannschaft mit einigen gelungenen Pässen über das Feld führte. Dass den Pirates in dieser Phase kein Punkterfolg gelang, war der gut eingestellten Defensive der Traunreuter zu verdanken. Speziell Martin Pöppel zwang den gegnerischen Spielmacher einige Male zu Boden. Mitte des zweiten Viertels gelang den Munisier dann der Durchbruch, als die Traunreuter von Quarterback Simon Surand hervorragend bis kurz vor die Endzone geführt wurden. Durch einen Laufspielzug von Runningback Vitus Hörfurter gingen die Munisier mit einer Führung von 7:0 in die Halbzeit.

Anzeige

In der zweiten Hälfte wendete sich das Blatt aber zugunsten der Gäste. Aufgrund einer Leistungssteigerung der Passauer Offensive, gepaart mit zahlreichen Strafen gegen die Munisier, kämpften sich die Pirates zurück ins Spiel und erzielten kurz vor Schluss den 7:7-Ausgleich. Trotz der starken Leistung von Runningback Markus Beck gelang den Munisier kein Punktgewinn mehr.

Gemäß den Regeln ging die Partie in die Verlängerung. In zwei Halbzeiten à fünf Minuten hatten beide Mannschaften Zeit, Punkte zu erzielen. Sobald jedoch eine Mannschaft gepunktet hat, musste der Kontrahent im Gegenzug unbedingt ausgleichen. Genau dieser Fall traf ein, als die Pirates in ihrer ersten Angriffsserie erfolgreich waren und im Gegenzug die Offensivaktion der Munisier erfolgreich stoppten. Erschwerend zur damit besiegelten 7:14-Niederlage kam noch der Verlust von Linebacker Patrick Krebs (Schulterbeschwerden) und Wide Receiver Matthias Trägner (Oberarmbruch).

Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich den Munisier bereits am nächsten Sonntag, wenn die Traunreuter im heimischen Stadion die Black Pirates Murach empfangen. Beginn ist um 16 Uhr, zuvor spielt die Jugend um 13 Uhr gegen die Rosenheim Rebels.