weather-image
21°

»Müssen Entscheidungen abwarten«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Im vergangenen Jahr gingen rund 1400 Teilnehmer beim Firmenlauf Chiemgau an den Start. Ob es in diesem Jahr die dritte Auflage der beliebten Veranstaltung geben wird, steht noch nicht fest. Aktuell wird eine Verschiebung in den Herbst geprüft. (Foto: Pültz)

Auch der Firmenlauf Chiemgau kann am ursprünglich geplanten Termin nicht stattfinden. Die dritte Auflage der beliebten Veranstaltung hätte in diesem Jahr eigentlich am 25. Juni in Chieming über die Bühne gehen sollen.


Firmenlauf – das bedeutet gesunde Bewegung, vor allem aber Zusammenkommen und Netzwerken. Während Bewegung derzeit für viele ein wichtiger Teil des Alltags ist, müssen gemeinschaftliche Aktivitäten nach wie vor aufgrund der Coronavirus-Pandemie vermieden werden. »Dass der Firmenlauf Chiemgau unter diesen Umständen nicht stattfinden kann, steht außer Frage«, sagt Organisator Sven Hindl.

Anzeige

Ganz abgesagt für dieses Jahr soll die Veranstaltung derzeit jedoch noch nicht werden. Stattdessen wird eine Verlegung in den Herbst geprüft. »Die Idee zu den Firmenlauf-Konzepten entstand in der letzten Wirtschaftskrise. Ein wichtiger Teil der Veranstaltungen war und ist es nach wie vor die vorhandene Wirtschaftskraft zu versammeln, in Kontakt zu bringen und durch die Vernetzung der Region Stärken zu bündeln, die man sonst vielleicht nicht hätte zusammenbringen können. 2020 dürften genau diese Eigenschaften mehr denn je gefragt sein«, erklärt Sven Hindl die ursprüngliche Idee der Firmenläufe.

Der neue Veranstaltungstermin für den Firmenlauf Chiemgau kann hoffentlich bald bekannt gegeben werden. »Wir müssen wie alle die Entwicklung und die Zeichen aus der Politik zur Öffnung abwarten«, bittet der Organisator um Geduld. Weitere Informationen rund um den Firmenlauf Chiemgau gibt es unter www.firmenlauf-chiemgau.de. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein