weather-image

Molkenthin gewann Gold und Silber

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Anke Molkenthin vom Waginger Ruderverein erkämpfte sich zweimal WM-Edelmetall.

Mehr als 2300 Sportler aus 42 Nationen nahmen an den 32. Ruderergometer-WM in Boston statt. Auch Anke Molkenthin vom Waginger Ruderverein gab ihr Bestes und verließ die Ostküste Amerikas mit einer Gold- und einer Silbermedaille im Gepäck.


Die Silbermedaillen-Gewinnerin der Paralympischen Spiele 2012 gewann zum Auftakt der Wettkämpfe die Konkurrenz über die 1000 Meter lange Ara-Rowing-Distanz souverän und holte damit den angestrebten WM-Titel. Nur gut eine halbe Stunde später trat Molkenthin in der Klasse der über 50-jährigen Leichtgewichtsfrauen über die 2000-Meter-Strecke an. So etwas hatte es in der 32-jährigen WM-Geschichte nicht gegeben. Als dann trotz einer Vielzahl von Konkurrentinnen eine Silbermedaille für die Wagingerin heraussprang, war die Überraschung perfekt.

Anzeige

Mit Gold und Silber trug Molkenthin zum hervorragenden deutschen Ergebnis bei. Insgesamt holten die deutschen Ruderer acht Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen.